Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 09 Juli 2018 11:10

Geisterfalle

 

 

Geisterfalle
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Gunter Baars
 Empf. Alter   6+    Illustrator(en)   Michael Menzel
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B079BDYNZV    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Spuk-Alarm in Sky City. Vielleicht hätte man dieses seltsame Portal, das in der Kanalisation gefunden wurde, doch nicht öffnen sollen. Die Erde bebt und überall strömen jetzt Geister aus Rissen in den Straßen. Schleimige Erdgeister, blubbernde Wassergeister und knisternde Feuergeister überfluten die Stadt. Da könnt nur ihr helfen, denn ihr seid die Geisterjäger. Schnappt euch eure Geisterfallen und schnippt los. Nur wenn ihr mit euren Geisterfallen genug Geister einfangt, könnt ihr sicher die Straße entlang laufen. Denn am Ende der Straße wartet eine Party auf euch!

 

Spielablauf

Aufbau
Jeder Spieler nimmt sich eine Geisterfalle und stellt diese vor sich. Ebenso bekommt jeder Spieler drei blaue Kugeln, die er in seine Geisterfalle legt. Vor dem ersten Spiel sollten alle Spieler ein bisschen mit den Kugeln das Schnippen üben. Dann steckt man die Straße zusammen und dreht sie auf die Seite, mit der man spielen möchte. Auf der einfachen Seite kann man einfach entsprechend seiner gefangenen Geister vorwärts ziehen, auf der fortgeschrittenen Seite gibt es immer wieder Felder, auf denen bestimmte Geister mehr oder weniger Schritte wert sind. Auf das Startfeld der ausgesuchten Leiste stellt dann jeder Spieler seine Spielfigur. Nun noch die Tickets vom neutralen Geist verdeckt mischen und los geht´s.

Spielablauf
Mit dem Ruf "Auf die Geister, fertig, los!" beginnen alle Spieler gleichzeitig ihre Kugeln zu schnippen. Dabei darf man jede Kugel schnippen, die unterhalb der Brücke liegt. Oberhalb der Brücke darf man nicht schnippen und muss einfach warten, bis wieder Kugeln unterhalb dieser Brücke gerollt sind. Das Ziel ist es, alle drei Kugeln in die Löcher bei den Geistern zu schnippen. Die Löcher sind dabei unterschiedlich groß und unterschiedlich viele Punkte wert. Es gibt auch einen neutralen Geist, der keine Punkte wert ist, sondern eine Sonderaktion auslöst. Wenn man eine Kugel aus einer Geisterfalle schnippt, muss man sie schnell wieder holen und weiterschnippen.

Rundenende
Die Runde endet, sobald ein Spieler seine drei Kugeln in den Löchern der Geisterfalle versenkt hat. Dann ruft dieser Spieler "STOPP! Die Hände hoch!" und alle Spieler müssen sofort aufhören zu schnippen. Nun folgt die Punkteauswertung für diese Runde.

Punktevergabe
Für eine Kugel bei einem grünen Geist gibt es einen Punkt, bei einem blauen Geist zwei Punkte und beim roten Geist drei Punkte. Die Punkte zieht man mit seiner Figur auf der Punkteleiste vorwärts in Richtung der Party. Hat man eine Kugel beim neutralen Geist platziert, so muss man ein Ticket ziehen und dessen Auswirkung abhandeln.

Die Tickets
Auf den Tickets können Dinge sein, die man sofort abhandelt. Das sind zum Beispiel weitere Punkte, die man bekommt oder man darf per Jetpack zum nächsten Spieler springen. Dann gibt es Tickets, die für die nächste Runde gelten. So gibt es Tickets, die bestimmte Geister wertvoller machen, aber auch Tickets, bei denen man die nächste Runde mit seiner schwachen Hand oder sogar mit geschlossenen Augen spielen muss.

Nächste Runde
Sobald alle Punkte gezählt und die Tickets abgehandelt oder für die folgende Runde bereitgelegt wurden, geht es in die nächste Runde. Hier muss der Spieler, dessen Figur am weitesten vorne steht, zusätzlich die rote Kugel in seine Geisterfalle legen. Diese bringt ihm zwar keine Punkte, sie muss aber in dieser Runde zusätzlich in einem Loch versenkt werden. 

Spielende
Sobald der erste Spieler die Party erreicht, hat er das Spiel gewonnen. Bei einem Gleichstand müssen die am Gleichstand beteiligten Spieler eine weitere Runde schnippen und der Spieler, der als erster seine drei Kugeln eingelocht hat, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Geisterfalle ist ein nettes Geschicklichkeits- aber auch Glücksspiel für Kinder.
Das Design der Geisterfallen ist sehr gut gelungen und so funktioniert die Mechanik tadellos.
Die Kugeln sind aber gar nicht so einfach in den Löchern zu versenken.
Auch schnippt man sich schnell bereits versenkte Kugeln wieder aus den Löchern.
So bleibt es immer spannend, wem es zuerst gelingt, seine Kugeln einzulochen.
Die fortgeschrittene Variante fordert dann sogar noch ein bisschen Planung.
Auch die Tickets bringen immer wieder Schwung in die Partie.
Die Anleitung ist gut geschrieben und die Illustrationen sind sehr nett geworden.
Uns hat Geisterfalle sehr gut gefallen und kann für Kinder empfohlen werden.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Kinderspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 8:55 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:35)
3 = Aufbau (1:22)
PlatzhalterSpielidee (2:18)
4 = Spielablauf (2:56)
5 = Abspann (8:30)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 126 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Juli 2018 11:12

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
817