Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 26 Januar 2017 16:00

Matryoshka

 

Matryoshka
Vielen Dank an den White Goblin Games Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   White Goblin Games
 Spieleranzahl   3 bis 5    Autor(en)   Sergio Halaban
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Eduardo Bera
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   Nicht gelistet    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Matroschkas sind Holzfiguren in denen immer wieder eine kleinere Version der Hauptfigur steckt. Bis zu sieben dieser Figuren stecken so ineinander und leider sind viele dieser Figuren im Laufe der Zeit voneinander getrennt worden. Eine komplette Figur ist allerdings sehr viel Geld wert und so treffen sich die größten Sammler dieser Figuren zu einer großen Tauschbörse. Natürlich will dort jeder mit den wertvollsten Figuren wieder heimreisen. Dazu muss man aber auch Figuren abgeben können, denn ohne zu tauschen, geht es nicht. Wer am Ende die wertvollsten Figuren besitzt, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Je nach Spieleranzahl muss man vier komplette Sätze (drei Spieler) oder zwei komplette Sätze (vier Spieler), bestehend aus sieben Karten, aus dem Spiel nehmen. Die restlichen Karten werden gut gemischt und dann zieht sich jeder Spieler sechs Karten auf die Hand. Die restlichen Karten werden als Nachziehstapel auf den Tisch gelegt. Dann wählt sich jeder Spieler zwei Karten aus, die er verdeckt vor sich auf den Tisch legt. Haben alle Spieler zwei Karten gewählt, wird aufgedeckt und die Karten vor jedem Spieler sortiert, so dass jede Farbe in einer Reihe liegt und jede Zahl dann unter gleichen Zahlen anderer Reihen. Los geht´s.

Spielablauf
Ein Spiel geht über vier Runden und jede Runde hat immer drei Phasen.

1. Karten ziehen
In dieser Phase zieht sich jeder Spieler zwei Karten vom Nachziehstapel auf die Hand.

2. Karten tauschen
In dieser Phase wird jeder Spieler einmal zum aktiven Spieler und muss eine Karte aus seiner Hand anbieten. Dazu sucht sich der erste aktive Spieler eine Karte aus seiner Hand aus, die eine andere Farbe haben muss, wie die Karten, die er offen ausgelegt hat. Diese Karte legt er offen vor sich auf den Tisch. Das ist sein Angebot an die anderen Spieler. Diese müssen ihm jetzt verdeckt ein Gegenangebot machen. Hat jeder Spieler verdeckt eine Karte aus seiner Hand abgelegt, schaut sich der aktive Spieler geheim diese Angebote an. Eines davon muss er annehmen und nimmt die entsprechende Karte auf die Hand. Der andere Spieler, dessen Angebot angenommen wurde, nimmt im Gegenzug die offene Karte des aktiven Spielers auf die Hand. Die Spieler, deren Angebot nicht angenommen wurde, nehmen ihre Karten einfach wieder auf die Hand.

Dann wird der nächste Spieler im Uhrzeigersinn der aktive Spieler, usw. Wenn alle Spieler einmal aktiver Spieler waren, geht es in die nächste Phase.

3. Karten auslegen
Nun nimmt sich jeder Spieler die offenen Karten aus seiner Auslage wieder auf die Hand.
Je nach Runde die gerade gespielt wird, muss jeder jetzt mehr Karten auslegen.
In der ersten Runde 4, dann 6, dann 8 und am Schluss 13 Karten.
Anhand dieser Auslage können die anderen Spieler dann immer sehen, was ein Spieler so alles sammelt und entsprechend reagieren.
Der Startspieler wechselt im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler und die nächste Runde wird gespielt.

Spielende
Das Spiel endet, sobald alle Spieler in der vierten Runde ihre 13 Karten ausgelegt haben. Diese werden nun nach Reihe und Spalte gewertet. So gibt es Punkte für Karten mit der gleichen Farbe/Figur, wenn mindestens zwei Karten nebeneinander liegen, sowie für gleiche Zahlen, die in Spalten untereinander liegen. Diese Punkte kann man auf der Punktetabelle sehen.

2 Karten = 2 Punkte
3 Karten = 4 Punkte
4 Karten = 7 Punkte
5 Karten = 10 Punkte + 1 Bonuspunkt
6 Karten = 13 Punkte + 2 Bonuspunkte
7 Karten = 16 Punkte + 3 Bonuspunkte

Wer jetzt die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Matryoshka ist ein schnell zu lernendes Kartenspiel für die ganze Familie.
Das Tauschsystem funktioniert gut und durch das offene Auslegen von Karten kann man auch seine Angebote taktisch planen.
Am Anfang, wenn man nur wenige Karten offen legen muss, kann man seine Taktik noch verstecken, aber wenn dann mal 8 Karten auf dem Tisch liegen, sieht jeder wie der Hase läuft.
Das Spiel hat in jeder Besetzung funktioniert, aber viele Runden nacheinander kann man hier nicht spielen, dazu hat es zu wenig Abwechslung.
Es ist eher für den Auftakt oder als Absacker eines Spieleabends geeignet.
Die Farben auf den Karten könnten allerdings ein bisschen unterschiedlicher sein, so erkennt man den Unterschied oft nur an der Figur. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Leider nein
Hersteller-Downloads   Nix
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Nicht gelistet
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 10:34 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:17)
PlatzhalterSpielidee (2:22)
4 = Spielablauf (3:02)
5 = Abspann (10:08)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 507 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 26 Januar 2017 19:02

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
717