Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 10 März 2016 15:39

Alles im Eimer

 

Alles im Eimer
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 6    Autor(en)   Stefan Dorra
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Marc Margielsky
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B019YZ6LHW    Auszeichnungen   noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Jeder Spieler hat 10 Karten mit Tieren darauf. Pro Runde wird eine Tierfarbe angespielt, die alle Spieler zugeben müssen. Dabei müssen sie immer einen höheren Wert erreichen, als die zuvor ausgespielten Karten. Nutzt man dazu eine Karte, geht es im Uhrzeigersinn weiter. Nutzt man zwei oder gar drei Karten, geht es plötzlich gegen den Uhrzeigersinn. Wer den Wert der letzten Karten nicht mehr überbieten kann, muss einen gleichfarbigen Eimer aus seiner Eimer-Pyramide schnippen. Sobald eine Pyramide komplett abgebaut ist, gewinnt der Spieler, der noch die größte Pyramide an Eimern besitzt.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Tierkarten werden gut gemischt und dann werden an jeden Spieler 10 Karten ausgeteilt. Dies sind die Handkarten des Spielers. Die restlichen Karten kommen in die Tischmitte. Je nach Spieleranzahl bekommt jetzt jeder Spieler seine Eimer. Bei 2 bis 4 Spielern nimmt sich jeder 15 Eimer, also drei in jeder Farbe, bei 5 bis 6 Spielern sind es 10 Eimer, also zwei pro Farbe. Diese Eimer baut jetzt jeder Spieler vor sich als Pyramide auf. Bei 2 bis 4 Spielern sind in der untersten Reihe fünf Eimer, bei 5 bis 6 Spielern vier Eimer. Der Rest kommt dann oben drauf. Dabei ist es wichtig, wie man seine Pyramide aufbaut, also welche Farben oben und welche eher unten stehen. Die Grundregel ist dabei einfach: Von der Farbe, von der ich wenig Karten habe, stelle ich die Eimer weiter oben in die Pyramide, denn hier ist die Gefehr größer, dass ich nicht lange Karten zugeben kann und dann einen Eimer in dieser Farbe aus meiner Pyramide schnippen muss. Haben alle Spieler eine Pyramide vor sich aufgebaut, kann das Spiel beginnen.

Spielablauf
Der jüngste Spieler beginnt die Runde. Er sucht sich aus seinen Handkarten 1 bis 3 Karten einer Farbe aus, die er ausspielen möchte. 
Er legt diese Karten(n) vor sich aus und sagt die Summe der Zahlen laut an. Lagen vor ihm schon eigene Karten aus dieser Runde, so zählt er alle Kartenwerte zusammen.
Dann darf er sofort eine Karte nachziehen, egal, ob er eine, zwei oder drei Karten gespielt hat. 
Bei welchem Spieler es jetzt weitergeht, bestimmt die Menge der ausgespielten Karten.

a) Eine Karte ausgespielt
Dann geht es im Uhrzeigersinn beim nächsten Spieler weiter.

b) Zwei oder drei Karten ausgespielt
Dann geht es gegen den Uhrzeigersinn weiter.

Der nächste Spieler am Zug, muss nun diese Farbe bedienen.
Er muss also eine, zwei oder drei Karten der angespielten Farbe vor sich auslegen, deren Summe höher ist, als die Karte(n) des Spieler davor.
Auch hier gelten dann wieder die Regeln von oben. Eine Karte gespielt, es geht im Uhrzeigersinn weiter. 
Zwei oder drei Karten gespielt, es geht gegen den Uhrzeigersinn weiter.
Dabei nie vergessen, immer eine Karte nachzuziehen, sobald man 1 bis 3 Karten abgelegt hat.
Vergisst man das Ziehen, hat man im Laufe des Spiels immer weniger Karten zur Verfügung, also nicht vergessen!!!!!

Eimer verlieren
Jetzt spielen die Spieler solange Karten aus, bis ein Spieler den Wert des vorherigen Spielers nicht mehr überbieten kann.
Dann verliert dieser Spieler einen Eimer in der aktuellen Farbe.
Hat der Spieler keinen Eimer in der aktuellen Farbe mehr, so darf er einen beliebigen Eimer aus seiner Pyramide schnippen oder stupsen.
Alle Eimer, die zusätzlich zum geschnippten oder angestupsten Eimer noch aus der Pyramide fallen, kommen ebenfalls weg.
Also Eimer die von der Pyramide fallen, Eimer die umfallen, aber auf der Pyramide liegen bleiben, Eimer die in der untersten Reihe über einen Eimer Abstand von den restlichen Eimern weg stehen, all diese Eimer kommen aus dem Spiel.
Die anderen Spieler sollten dabei ihre Pyramiden schützen, nicht dass ein geschnippter Eimer die eigene Pyramide umschiesst.
Diese darf man zwar wieder aufbauen, aber das kostet nur Zeit und Nerven :)

Ende der Runde
Sobald der Spieler dann seinen oder seine Eimer entfernt hat, ist diese Runde zu Ende.
Alle gespielten Karten kommen auf einen gemeinsamen Ablagestapel.
Ist der Nachziehstapel einmal aufgebraucht, so wird der gut gemischte Ablagestapel zum neuen Nachziehstapel.
Der Spieler, der gerade verloren hat, darf die nächste Farbe anspielen. Die Spieler bekommen allerdings keine neuen Karten.
Es wird immer mit den Karten gespielt, die die Spieler noch auf der Hand haben. 
Darum ist es wichtig, das Nachziehen nach jeder gelegten Karte nicht zu vergessen.

Spielende
Bei 2 bis 4 Spielern endet das Spiel, sobald ein Spieler keinen Eimer mehr in seiner Pyramide hat.
Dann gewinnt der Spieler, dessen Pyramide im Moment die meisten Eimer enthält.
Bei 5 bis 6 Spielern endet das Spiel erst, sobald zwei Spieler keine Eimer mehr haben.
Bei Gleichstand gewinnt immer der Spieler mit den meisten Handkarten.

Einfachere Variante
Möchte man keine Eimer in der Wohnung herumschnippen, dann kann man auch eine einfachere Variante spielen.
Bei dieser nimmt der Spieler die Eimer einfach mit zwei Fingern von der Pyramide und legt sie weg.
Ist der Eimer weiter unten in der Pyramide, kommen auch alle Eimer weg, die man auf dem Weg zum gesuchten Eimer wegnehmen muss.

Kleines Fazit
Alles im Eimer ist ein einfaches, aber sehr lustiges Ärgerspiel für die ganze Familie.
Die Regeln sind in zwei Minuten erklärt und auch Kinder kommen damit problemlos klar.
Die Mechanik mit der Spielreihenfolge kommt natürlich erst ab drei Spielern zum Tragen.
Bei zwei Spielern ist ja immer der andere Spieler an der Reihe, egal ob im oder gegen den Uhrzeigersinn gespielt wird.
Mit mehr Spielern ist das Spiel allerdings viel lustiger, funktionieren tut es aber zu zweit auch.
Die Illustrationen sind sehr lustig und tragen zum Spielspaß bei. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Ein eigentlich einfaches Stichspiel mit cooler Eimer-Mechanik
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 13:42 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:35)
3 = Aufbau (1:11)
PlatzhalterSpielidee (2:46)
4 = Spielablauf (3:19)
5 = Abspann (13:16)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1121 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 10 März 2016 16:11

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719