Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Mittwoch, 25 November 2015 13:43

Stingy

 

Stingy
Vielen Dank an den Playthisone Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2015    Verlag(e)   Playthisone
 Spieleranzahl   2 - 6    Autor(en)   Reiner Knizia
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Franz Vohwinkel | Imelda Vohwinkel
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   Nicht gelistet    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Der Beutezug war erfolgreich und die Piraten kehren siegreich nach Hause zurück. Doch jetzt muss die Beute verteilt werden und das war unter Piraten noch nie einfach.
Wer Beute an sich reißt, muss im gleichen Zug damit rechnen, auch Beute im gleichen Wert zu verlieren. Wer am Ende der Beuteverteilung die meisten vollständigen Beutestapel ergattern konnte, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Beuteplättchen werden aus dem Stoffsäckchen auf den Tisch geschüttet und verdeckt gemischt. Von diesem Stapel nimmt sich dann jeder Spieler sechs Plättchen und legt diese offen vor sich aus. Sind darunter Plättchen mit dem gleichen Symbol und der gleichen Farbe, so werden diese untereinander gelegt. Dann nimmt sich jeder noch eine Übersichtskarte und los geht es.

Die Beute
Es gibt fünf verschiedene Beutestücke. Diese gibt es unterschiedlich häufig und in sechs Farben.
So gibt es zum Beispiel drei Flaschen, vier Papageien, fünf Münzstapel oder sechs Diamanten in jeweils sechs Farben.
Lediglich von der Piratenflagge gibt es nur eine Farbe, dafür aber sieben Plättchen.

Spielablauf
Der Startspieler beginnt und darf als Erster die Aktion "Tauschen" machen.
Dazu nimmt er sich von einem beliebigen Spieler ein oder mehrere Plättchen einer Gruppe und legt sie zu sich oder an seine bereits vorhandenen Plättchen an.
Es ist nicht erlaubt, nur einen Teil einer Gruppe aus Plättchen zu nehmen.

Danach darf der beklaute Mitspieler seinerseits beim Dieb Beuteplättchen nehmen.
Er darf aber nicht nur einen Stapel, sondern ggf. auch mehrere Plättchen oder Stapel nehmen.
Der Totalwert darf aber nicht die von ihm genommenen Plättchen übersteigen.
Den Wert der Plättchen findet man auf der Übersichtskarte. Der Wert richtet sich hierbei nur nach der Menge der Plättchen, nicht der Art.
So ist ein Plättchen einer Sorte 1 Punkt wert, zwei Plättchen schon 3 Punkte, drei Plättchen 6 Punkte, vier Plättchen 10 Punkte, usw.
Nimmt also der Spieler am Zug von einem Spieler einen Stapel mit vier Diamanten, so darf der Spieler beim Dieb im Gegenzug auch Plättchen im Gesamtwert von 10 nehmen.
Ob er sich auch einen Vierer-Stapel nimmt, oder ob er sich einen Dreier, einen Zweier und eine Einzelne nimmt, bleibt ihm überlassen.
Die bei ihm geklaute Beutegruppe darf übrigens nicht gleich zurückgeklaut werden.

Zu wenig Beute
Hat ein beklauter Spieler nicht die Möglichkeit, Beute im gleichen Wert zurückzuklauen, so hat er zwei Möglichkeiten:

a) Er kann Beute nehmen, die weniger wert ist und sich damit abfinden.
b) Er kann Beute vom Dieb fordern. Dieser muss dann von sich aus einen Stapel hergeben, der mehr wert ist als das, was der Beklaute eigentlich bekommen würde.

Die Sets
Hat man ein Set fertig, also zum Beispiel vier Papageien in blau, so darf man diese stapeln und umdrehen.
So einen Stapel darf kein Spieler mehr klauen und nur solche Stapel bringen am Spielende Punkte.
Offen ausliegende Beutestücke sind am Spielende nichts wert. 

Neue Plättchen
Am Ende seines Zuges nimmt man sich bei drei und vier Spielern zwei neue Plättchen vom Beutehaufen, bei fünf und sechs Spielern nur eines.
Wenn man in seiner Runde keinen Tausch gemacht hat und nicht mehr als zwei einzelne Beuteplättchen im Besitz hat, darf man sich noch ein Beuteplättchen extra nehmen.

Spielende
Das Spiel endet, sobald vom Beutestapel das letzte Plättchen genommen wurde.
Dann wird noch eine volle Runde gespielt, das Spiel endet also mit dem Zug des Spielers, der gerade das letzte Plättchen genommen hat. 

Nun werden die Punkte jedes Spielers gezählt. Dazu nimmt jeder Spieler seine fertigen Sets und bewertet diese anhand der Übersichtskarte.
So wäre ein fertiges Set aus fünf Münzen in einer Farbe 15 Punkte wert, ein Set aus drei Flaschen einer Farbe nur 6 Punkte.
Nachdem man alle Punkte zusammengezählt hat, steht der Gewinner des Spiels fest.

Das Spiel zu zweit
Im Spiel zu zweit muss man einen virtuellen dritten Spieler mitspielen lassen.
Dieser bekommt ebenfalls sechs Plättchen, zieht in seiner Runde aber nur zwei Plättchen nach.
Wenn dem virtuellen Spieler allerdings Beute geklaut wird, so darf der andere Spieler den Gegenklau für den virtuellen Spieler durchführen.

Kleines Fazit
Kurze und einfache Regeln machen Stingy zu einem netten Legespiel. Allerdings macht es erst ab drei Spielern wirklich Spaß.
Die Sache mit dem virtuellen Spieler funktioniert zwar, aber ist nicht so toll.
Mit mehr Spielern hat man ein schönes Ärgerspiel, bei dem man sich seiner Beute nie sicher sein kann, bis man ein Set fertig hat.
Das macht Stingy zu einem spannenden Legespiel für die ganze Familie. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Macht erst mit drei Spielern wirklich Spaß
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Nicht gelistet
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 10:59 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:33)
3 = Aufbau (1:01)
PlatzhalterSpielidee (2:05)
4 = Spielablauf (2:24)
5 = Abspann (10:33)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1094 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 25 November 2015 14:21

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719