Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 19 Januar 2015 12:20

Lift it!

 

 

Lift It!


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Game Factory
 Spieleranzahl   2 - 8    Autor(en)   Per Gauding
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Oliver Freudenreich
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B00NECMY5K    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Man nehme eine Baukarte, ein paar Bausteine und einen Timer. Fertig ist ein normales Bauspiel. Man nehme zusätzlich noch einen Kran mit Haken daran und man hat ein fieseres Bauspiel. Reicht noch nicht? Dann nehmen wir noch ein Stirnband, an das man den Kran samt Haken einhängt und den ganzen Aufbau ab und zu einfach mit dem Kopf erledigt. Klingt verrückt? Wie wäre es dann noch hiermit? Man nehme zwei Kräne und hänge sie an einen Haken und schon hat man ein Teamspiel! Na, neugierig? Willkommen bei Lift it!

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Auf dem Spielplan gibt es für jedes Bauteil eine Ablagefläche und so verteilt man das Baumaterial auf diesen Feldern.
Dann überlegen sich die Spieler, ob sie einzeln gegeneinander oder im Team spielen möchten. 
Möchte jeder für sich bauen, dann nimmt sich jeder Spieler ein Stirnband, einen Kran und hängt einen Haken daran. 
Wählen die Spieler das Teamspiel, so nimmt sich ebenfalls jeder Spieler ein Stirnband und einen Kran. Die Kräne werden dann allerdings beide mit dem selben Haken verbunden, so dass die Spieler den Haken nur gemeinsam über den Spielplan bewegen können. Jeder Spieler bekommt eine Duellkarte, die er zu sich legt und eine Spielfigur, die er auf ein Start-/Zielfeld stellt. Es gibt um den Spielplan herum zwei gleiche Zählleisten. Die Baukarten werden gemischt und wie der Timer neben den Spielplan gelegt. Dann wird gebaut!

Spielablauf
Der jüngste Spieler beginnt und zieht die oberste Baukarte vom Stapel. Diese legt er dann auf das Feld auf dem Spielplan und ein anderer Spieler stellt den Timer auf die Zeit ein, die auf der Baukarte zu lesen ist. Dann nimmt sich der Spieler seinen Kran. Je nachdem, wo seine Spielfigur steht, muss er diesen jetzt mit der Hand oder dem Kopf benutzen, um das Gebilde auf der Baukarte aufzubauen. Der Timer wird mit der auf der Baukarte angegebenen Zeit auf den Tisch gelegt und dann wird der Timer gestartet. 

Wie wird gebaut?
Der Spieler darf die Bausteine nur mit dem Kran bewegen. Er darf keine Hand dazu benutzen einen Baustein direkt anzufassen, um ihn z.B. zu drehen. Das ist verboten!!
Das Objekt auf der Baukarte muss in einer der beiden Bauzonen (runde Felder) auf dem Spielplan erbaut werden. 
Um die meisten Punkte aus dem Bauvorhaben zu erhalten, muss der Spieler es schaffen, den Bau korrekt abzuschließen, bevor der Timer abgelaufen ist.
Aber es gibt auch Punkte für unfertige Aufbauten. Dazu gleich mehr.

Wertung
Sobald der Spieler das Bauwerk fertiggestellt hat oder der Timer abgelaufen ist, kommt es zur Wertung.
Hat der Spieler nicht das komplette Bauwerk gebaut, so bekommt er für jedes korrekte Teil dennoch einen Punkt.

Wurde das komplette Bauwerk korrekt gebaut, so bekommt er für jedes Bauteil einen Punkt und zusätzlich noch vier Zeit-Bonuspunkte.
Die erreichte Punktzahl wird dann mit der Spielfigur vorwärts gezogen und so die Art des Bauens für die nächste Runde bestimmt.

Die Spielfelder

Einfarbige Spielfelder
Hat ein Spielfeld nur eine Farbe, so darf sich der Spieler am Zug heraussuchen, ob er den Kran mit der Hand oder dem Kopf bewegen möchte.

Kran-Feld
Steht die Spielfigur auf einem Feld mit einem Kran darauf, so muss der Spieler den nächsten Aufbau mit dem Kran am Kopf machen.

Lift it! Feld
Steht die Spielfigur auf einem Lift it! Feld, so muss ein anderer Spieler dem aktiven Spieler den Aufbau erklären, ohne dass der aktive Spieler die Baukarte sehen darf.
Beide Spieler erhalten dann die gesamten Punkte, die in dieser Runde erreicht wurden.

Duell-Absperrung
Überquert die Spielfigur eine Bauabsperrung, so wird das nächste Mal, wenn dieser Spieler an der Reihe ist, ein Duell ausgespielt.

Der nächste Spieler
Ist ein Spieler mit seinem Aufbau fertig und hat dafür Punkte bekommen, so ist der nächste Spieler an der Reihe.

Dieser hat jetzt zwei Möglichkeiten:
a) Er zieht die nächste Baukarte und baut diese.
b) Er versucht die Baukarte des vorherigen Spielers besser bzw. schneller zu bauen.

Auch hier gibt es zwei Situationen:
a) Der vorherige Spieler hat es in seiner Runde geschafft, das Objekt innerhalb der Zeit aufzubauen.
Der nachfolgende Spieler muss dann das Bauwerk in der Hälfte der Zeit aufbauen.
Gelingt ihm dies, so bekommt er die doppelte Punktzahl für die Bauteile PLUS die vier Punkte Zeitbonus.
Schafft er es nicht, so bekommt er keine Punkte.

b) Der vorherige Spieler hatte es nicht geschafft, dass Bauwerk innerhalb der Zeit aufzubauen.
Dann darf der nachfolgende Spieler es ebenfalls in der normalen Zeit versuchen.
Schafft er es, so bekommt er die Punkte für die Bauteile, vier Punkte Zeitbonus PLUS vier Punkte Sonderbonus.
Schafft er es auch nicht in der Zeit, so gibt es ebenfalls keine Punkte.

Das Duell
Kommt ein Spieler mit seiner Spielfigur über eine Bauabsperrung, so spielt dieser Spieler in der nächsten Runde ein Duell.
Das Duell spielt er mit dem nächsten Spieler in Spielrichtung. Der Timer wird hierfür nicht benötigt.
Die beiden Duellanten müssen jetzt die nächste Baukarte gegeneinander spielen. Dazu nimmt jeder seinen Kran und hängt ihn an sein Stirnband.

Auf los geht es los und die beiden Spieler versuchen gleichzeitig den Aufbau jeweils in ihrer Bauzone als Erster fertigzustellen. 

Nur der Spieler, der als Erster fertig wird und auch korrekt gebaut hat, bekommt so viele Punkte, wie Teile verbaut wurden.
Einen Zeitbonus gibt es beim Duell nicht.

Spielende
Das Spiel endet, sobald ein Spieler die Start-/Ziellinie überquert.
Alle Spieler dürfen noch ihre Runde beenden und dann steht der Sieger fest.

Varianten
a) Teamspiel
Die Spieler hängen beide Kräne an einen Haken und müssen so gemeinsam agieren, um bauen zu können.
Sie ziehen sich sechs Baukarten und müssen jetzt versuchen, innerhalb dieser sechs Karten, auf die andere Seite der Zählleiste zu kommen.
Lift it! und Duelle werden in dieser Variante nicht verwendet.

b) Solospiel
Gleiche Regeln wie beim Teamspiel, nur dass eben ein Spieler alleine spielt.

c) Baumeister
Hier kann man strengere Regeln für das Bauen festlegen. 
Die Teile müssen z.B. sehr genau liegen, um zu zählen. 

Kleines Fazit
Lift it! ist ein sehr lustiges Geschicklichkeitsspiel. Den Kran samt Haken mit der Hand zu bewegen ist dabei gar nicht so schwer. Wenn man einmal heraus hat, wie man ihn drehen kann und wo man die Bauteile anheben muss, um dieses oder jenes Verhalten zu erreichen, kann man auch relativ schnell die Bauvorhaben erledigen. Auch mit dem Kopf geht das Ganze nach einer kurzen Eingewöhnung sehr gut. Möchte man gar nicht glauben, wie ruhig man seinen Kopf bewegen kann. Das Stirnband hat dabei einen Klettverschluss und kann somit an jeden Kopfumfang angepasst werden. Das Spielmaterial ist sehr wertig, nur beim Teamspiel ist es uns ab und zu passiert, dass ein Kran sich ausgehakt hat, wenn man zu schnell in eine Richtung geht und der andere Spieler nicht mitgeht. Die Sachen, die gebaut werden müssen, sind auch alles andere als Standard. Der Timer ist ein bisschen laut, aber das ist man ja von anderen Spielen bereits gewöhnt. Alles in allem ein schönes Gesamtpaket für Freunde von Geschicklichkeitspielen, die wieder einmal eine neue Herausforderung suchen. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinder-/ Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Lustiges Geschicklichkeitsspiel, das "Kopfeinsatz" benötigt
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 16:00 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:40)
3 = Aufbau (2:16)
PlatzhalterSpielidee (4:52)
4 = Spielablauf (5:14)
PlatzhalterBeispielrunde (9:55)
5 = Abspann (15:35)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1700 mal Letzte Änderung am Montag, 19 Januar 2015 12:31

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
718