Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 10 Juli 2014 16:10

Dominion

 

 

Dominion


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2008 / 2013    Verlag(e)   Hans im Glück | Ass-Altenburger
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Donald X. Vaccarino
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Matthias Catrein | Michael Menzel und viele andere
 Spieldauer   ca. 60 Minuten        
 ASIN   B001EWE4EG    Auszeichnungen   Spiel des Jahres 2009
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Geld und Ländereien, das ist es, was ein angehender Herrscher braucht, um sein Reich auszubauen. Dazu baut man Dörfer, Märkte oder bildet Milizen, um immer mächtiger zu werden. Ärgerlich nur, dass auch die Mitspieler am gleichen Ziel arbeiten. Wer wird schneller ans Ziel kommen?

 

Spielablauf 

Ich stelle hier die "alte" Version von Dominion vor, da sich bei der Neuauflage nichts an den Regeln geändert hat. 
Lediglich die Bilder auf den Karten wurden angepasst und die Karte "Der Schwarzmarkt" wurde beigelegt.

Aufbau
Vor dem Spiel werden die Geld- und Ländereienkarten sortiert und als separate Stapel auf den Tisch gelegt. Dann sucht man sich aus den 24 Aktionskarten zehn Stück heraus, mit denen gespielt werden soll. Dadurch wird jede Runde anders. In der Anleitung sind schon ein paar gut funktionierende Zusammenstellungen vorgegeben. Die zehn Stapel mit je 10 Karten werden ebenfalls nebeneinander auf den Tisch gelegt. Jeder Spieler beommt dann 7 Kupferkarten und drei Anwesenkarten. Diese mischt er gut zusammen, lässt einen Mitspieler abheben und zieht dann fünf Karten auf die Hand. Die restlichen Karten bilden seinen Nachziehstapel. Dann geht es los.

Spielablauf
Grundsätzlich darf jeder Spieler in seiner Runde mit seinen fünf Handkarten arbeiten. Am Anfang kann nur Kupfer oder Ländereien auf der Hand sein, im Laufe des Spiels erwirbt jeder Spieler immer mehr Karten und somit wird sein Nachziehstapel auch immer größer und abwechslungsreicher.

Jede Runde gliedert sich dabei in drei Phasen:

1. Phase - Aktionen
In dieser Phase darf der Spieler eine Karte ausspielen, auf der das Wort "Aktion" steht. In der ersten Runde hat noch kein Spieler eine solche Karte in seinem Stapel.
Erst wenn ein Spieler in der Kaufen-Phase eine solche Karte erwirbt, dann kommt diese nach dem Mischen des Ablagestapels ins Spiel (siehe 3. Phase).
Diese Karte kann verschiedene Auswirkungen haben, viele Karten haben auch mehrere.

Beispiele:
+1 Aktion - Der Spieler darf eine weitere Aktionskarte aus seiner Hand spielen.
+1 Karte - Der Spieler muss sofort eine Karte nachziehen und auf die Hand nehmen.
+ 1 Kauf - Der Spieler darf in Phase 2 eine Karte mehr erwerben, wenn er es sich leisten kann.
+ 1 Kupfer - Dem Spieler stehen in der Kaufphase ein Kupfer mehr zur Verfügung.
etc.

Es gibt aber auch noch ganz andere Karten mit interessanten Auswirkungen, die in der Anleitung ausführlich beschrieben werden.

2. Phase - Einkaufen
In dieser Phase darf der Spieler für seine Geldkarten auf der Hand 1x einkaufen, ausser er hat Aktionskarten gespielt, die ihn öfter einkaufen lassen.
Die Kosten jeder Karte stehen unten links auf jeder Karte. Neben Aktionskarten kann man sich auch Silber, Gold oder Ländereien kaufen.
Das Ziel ist es natürlich Ländereien zu erwerben, denn nur diese bringen am Spielende Siegpunkte.
Die erworbenen Karten werden direkt auf den Ablagestapel gelegt und kommen erst beim nächsten Mischen ins Spiel.
Genutztes Geld kommt auch auf den Ablagestapel und nicht aus dem Spiel! Das Geld steht dem Spieler nach dem nächsten Mischen der Karten wieder zur Verfügung.

3. Phase - Aufräumen
Alle Karten die der Spieler jetzt noch auf der Hand hat, legt er nun ebenfalls auf den Ablagestapel.
Dann zieht er sich fünf neue Karten von seinem Nachziehstapel auf die Hand. Sind im Nachziehstapel nicht mehr genug Karten vorhanden, so zieht der Spieler so viele Karten bis der Stapel leer ist. Dann wird der Ablagestapel gemischt, ein anderer Spieler hebt ab und die restlichen Karten werden vom neu entstandenen Nachziehstapel gezogen.
Jetzt sind alle bisher gespielten Karten und auch die neu erworbenen Karten im Spiel.

Spielende
Das Spiel endet, wenn drei Stapel aus dem Vorrat leer sind oder der Provinzkartenstapel.
Dann zählen alle Spieler ihre Siegpunktsymbole auf den Karten zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Kleines Fazit
Vor der ersten Partie sitzt man etwas ungläubig vor dem riesigen Haufen Karten. Wenn man dann aber die kurze Anleitung gelesen hat und das erste Spiel startet, wird einem die Mechanik eines Deckbauspiels schnell klar. Runde für Runde kommt man besser ins Spiel und beginnt sich Taktiken zu überlegen, hofft, genug Geld auf die Hand zu bekommen, um sich die ein oder andere Aktonskarte oder Länderei zu kaufen. Dominion hat bisher noch jeden in seinen Bann gezogen. Und wenn man dann die erste Runde mit den vorgegebenen Aktionskarten gespielt hat, will man direkt eine weitere Runde spielen. Diesmal mit anderen Aktionskarten, mit denen man plötzlich eine ganz andere Taktik fahren muss. Für Kinder ab 8 Jahren finde ich das Spiel trotzdem noch zu komplex, aber ab 10 oder besser 12 Jahren haben hier sicher auch Kinder den nötigen Spaß an diesem Spiel.

Zur Neuauflage kann ich nicht viel sagen, ausser dass sich die Kartenrücken der alten Version von denen der neuen unterscheiden und so die alten Erweiterungen in der Hand des Gegner doch stark auffallen. Hier werden aber wohl nach und nach neue Auflagen der Erweiterungen erscheinen. Wer die alte Version hat, hat daher eigentlich keinen Grund zur Neuauflage zu greifen. Wer noch kein Spiel aus der Serie besitzt, macht mit dem Erwerb der Neuauflage sicher nichts falsch.

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Seit 2013 nicht mehr im Vertrieb von Hans im Glück.
Die Neuauflage ist beim Ass Altenburger-Verlag erhältlich.
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken FAQ und Errata
Hersteller-Downloads   Anleitung | FAQ und Errata
Erhältliche Spielerweiterungen   Die Intrige | Seaside | Die Alchemisten | Blütezeit | Reiche Ernte | Hinerland | Dark Ages
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 19:32 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:54)
3 = Aufbau (1:35)
Spielidee (3:47)
4 = Spielablauf (4:39)
5 = Abspann (18:57)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2158 mal Letzte Änderung am Freitag, 07 November 2014 12:55

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721