Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 19 Juli 2018 10:02

Attack of the Jelly Monster

 

Attack of the Jelly Monster
Vielen Dank an den Asmodee Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Asmodee | Libellud
 Spieleranzahl   3 bis 5    Autor(en)   Antonin Boccara
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Guillaume Duchemin
 Spieldauer   ca. 10 - 20 Minuten        
 ASIN   B07B89TB5Z    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Achtung! Achtung! Es wurde ein riesiges, geleeartiges Alien gesichtet. Aber keine Panik, das Militär ist mit seinen Drohnen vor Ort, um es Stück für Stück aufzusaugen und dann ins All zurückzubringen. Doch natürlich müssen wir vorher noch so viel wie möglich über diese Kreatur erfahren. Also zieht los und sammelt so viele Proben, wie ihr könnt. Dazu stehen euch verschiedene Stadtbezirke zur Verfügung, aber achtet auch auf die anderen Teams. Diese sind ebenfalls auf der Suche nach Proben. Seid schnell, setzt eure Würfel schlau ein und ihr werdet am Ende der Sieger sein.

 

Spielablauf

Aufbau
Je nach Spieleranzahl wird der Stadtkern zusammengebaut. Im Spiel zu dritt braucht man nur das kleine Mittelteil und für jeden Spieler mehr, baut man einen Ring dazu. Dann sucht man sich Stadtbezirke aus, die man an den Stadtkern steckt. Am Anfang sollte man nur die Bezirke nehmen, auf denen man eine grüne Lampe sieht. Später kann man dann auch die anderen Seiten benutzen. In jeden Bezirk kommt dann ein Schalter, den man ganz vom Stadtkern wegschiebt. Jeder Spieler nimmt sich seine sieben Würfel und einen entsprechenden Sichtschirm. Die Drohne legt man einfach zwischen zwei Stadtbezirke und stellt sie auf Runde 1. Die Sanduhr stellt man in die Mitte des Stadtzentrums, ebenso die gut gemischten Jelly-Kapseln, die man ebenfalls verdeckt dort ablegt. Die Jelly-Marker legt man neben dem Spielaufbau ab und gibt jedem Spieler einen 2er Marker als Startkapital. Dann geht es los.

Spielablauf
Das Spiel läuft in Echtzeit, das bedeutet, dass die Spieler einfach immer in ihren Sichtschirm würfeln und dann mit einem der Würfel etwas machen können oder einfach nochmal alle freien Würfel würfeln. Erst wenn ein Spieler alle Würfel eingesetzt hat, kann er das Rundenende einleiten und so die anderen Spieler zwingen, sich zu beeilen. Es wird beim würfeln nicht auf die anderen Spieler gewartet, sondern einfach immer so schnell wie möglich gewürfelt und eingesetzt. Dabei kommt es darauf an, was man gewürfelt hat. Das Ziel ist es, seine Würfel an die verschiedenen Bezirke anzulegen, um dort eine Mehrheit zu bekommen. Schauen wir uns die Aktionen im einzelnen an.

a) 1 oder 2
Einen Würfel der eine 1 oder 2 zeigt, kann man dazu benutzen, einen gegnerischen Würfel, der bei einem Stadtbezirk liegt, zu entfernen. Entfernte Würfel kommen ins Stadtzentrum. Der Würfel mit der 1 oder 2 bleibt beim entsprechenden Stadtbezirk liegen.

b) 3 oder 4
Legt man einen Würfel mit einer 3 oder 4 an einen Stadtbezirk, so darf man den Schalter in diesem Bezirk um eine Zone verschieben. Dadurch ändern sich die Belohnungen, die man für eine Mehrheit in diesem Bezirk bekommt, wenn es zur Auswertung kommt. Hier kann man natürlich auch anderen Spielern die Tour vermiesen, indem man den Schalter auf etwas Schlechtes schiebt. Der eingesetzte Würfel bleibt auch vor diesem Bezirk liegen.

c) 5 oder 6
Diese Würfel haben keine Aktion, sie sind einfach sehr hoch und können einem die Mehrheit in einem Bezirk sichern. 

Keine gleichen Würfel 
Ein Spieler sollte bei der Wertung niemals zwei Würfel mit der gleichen Augenzahl vor einen Bezirk legen, denn dann heben sich diese beiden Würfel auf und sind nichts wert. Sie kommen auch nicht in die Mitte.

Rundenende
Die Spieler würfeln also gleichzeitig und setzen immer einen der Würfel ein oder würfeln alle noch freien Würfel erneut. Wenn ein Spieler alle seine Würfel eingesetzt hat, dann darf er seinen Sichtschirm nehmen und ihn neben einen Bezirk stellen. Dieser Bezirk ist nun abgesperrt und man darf dort keine Würfel mehr ablegen oder entfernen. Das darf auch jeder andere Spieler machen, der mit seinen Würfeln fertig ist. Der erste Spieler darf allerdings auch die Sanduhr nehmen und umdrehen. Diese läuft aber nur 10 Sekunden und genau diese Zeit haben die anderen Spieler noch, um ihre Würfel zu würfeln und zu legen. Wenn die Sanduhr abgelaufen ist, endet die Runde und es kommt zur Wertung.

Wertung 
Jetzt nimmt jeder Spieler seinen Sichtschirm zurück und es kommt zur Wertung. Hat ein Spieler zwei Würfel mit der gleichen Augenzahl vor einem Bezirk liegen, so muss er beide Würfel entfernen. Ansonsten schaut man jetzt vom Bezirk, auf den die Drohne zeigt im Uhrzeigersinn jeden Bezirk an und zählt die Augen jedes Spielers pro Bezirk zusammen. Der Spieler, der die meisten Augen in einem Bezirk hat, darf sich die Belohnung nehmen, bei der der Schalter im Moment steht. Auf manchen Bezirken gibt es auch negative Belohnungen. So geht man Bezirk für Bezirk durch. Bei Gleichständen bekommen alle am Gleichstand beteiligten Spieler die Belohnung. Am Ende wird noch das Stadtzentrum gewertet. Wer dort die meisten Würfel, nicht Augen, hat, gewinnt eine Jelly-Kapsel vom Stapel. Bei Gleichstand wieder alle Spieler, die am Gleichstand beteiligt sind.

Neue Runde
Jetzt dreht man in der Drohne den Rundenzeiger ein Feld weiter und baut die nächste Runde auf. Dazu nimmt sich jeder Spieler wieder seine Würfel und die Schalter kommen wieder in die Startposition. Man kann auch den Spielplan um 90 Grad drehen, damit die Spieler andere Bezirke vor der Nase haben. Nun spielt man die nächsten drei Runden genau wie die erste durch.

Spielende
Nach der vierten Wertung endet das Spiel. Nun zählen die Spieler alle Werte auf ihren Jelly-Kapseln zusammen. Der Spieler mit dem höchsten Wert gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Attack of the Jelly Monster ist ein nettes Würfelspiel mit cooler Story.
Durch die verschiedenen Stadtteile ist kein Spiel wie das davor.
Auf der Seite mit den grünen Lampen ist auch noch alles recht harmlos.
Auf den Rückseiten gibt es dann auch Bezirke, bei denen man negative Belohnungen einstellen kann.
Da macht es dann natürlich am meisten Spaß, den Schalter mit einer 3 oder 4 zu verstellen.
Nur wenn der andere Spieler dann mit einer 1 plötzlich seine 6 entfernt, hat man selber die A....-Karte.
Und genau das macht an diesem Spiel so viel Laune. Man kann nicht alles perfekt planen.
Auch die Echtzeitkomponente passt sehr gut, da man nicht lange überlegen kann, sondern Gas geben muss.
Denn die zehn Sekunden, die man im schlechtesten Fall am Ende noch bekommt, sind sehr kurz.
Wenn man dann nicht schon fast alle Würfel eingesetzt hat, wird es eine Runde mit wenig Punkten.
Die Anleitung ist jedenfalls sehr gut geschrieben und auch das Spielmaterial ist super.
Das Spiel macht zu dritt schon Spaß, aber mit mehr Spielern ist es fast noch besser.
Dann hat man einfach mehr Bezirke im Spiel, um die man sich streiten kann.
Uns hat das Spiel jedenfalls sehr gut gefallen, da es einfach zu lernen, aber taktisch doch nicht ohne ist.
Wer also in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann, der sollte sich das Spiel mal näher anschauen. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 18:24 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:38)
3 = Aufbau (1:54)
PlatzhalterSpielidee (4:27)
4 = Spielablauf (4:59)
5 = Abspann (17:58)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 289 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Juli 2018 10:08

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832