Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Samstag, 21 Juli 2018 13:15

Lost Cities - Das Brettspiel

 

Lost Cities
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Reiner Knizia
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Cem Kara
 Spieldauer   ca. 30 - 60 Minuten        
 ASIN   B0798LR88J    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Als Expeditionsleiter führt ihr eure Teams zu den fünf verlorenen Städten. Dort müsst ihr eure Forscher über jeweils neun Etappen durch die Wüste, den Dschungel, die Lava- und Gesteinsfelder und das Wasser sicher ans Ziel bringen. Am Ende jeder Strecke wartet dann euer Ziel, die Lost Cities. Karte für Karte bewegt man eines seiner Teams vorwärts, um sie aus den Minuspunkten zu bewegen und im besten Fall die Lost City zu erreichen. Schickt man zu viele Teams los, kann man vielleicht viele Punkte machen, aber auch viel verlieren, wenn man nicht die richtigen Karten bekommt. Insgesamt werden drei komplette Runden gespielt, um den Sieger zu ermitteln.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan kommt in die Mitte des Tisches. Dann legt man die Siegpunktemünzen und die Artefaktplättchen daneben aus. Die Aktionsplättchen werden verdeckt gemischt und dann auf die entsprechenden Felder auf dem Spielplan verteilt. Erst dann werden sie alle auf die offene Seite gedreht. Jeder Spieler nimmt sich die fünf Spielfiguren einer Farbe und stellt diese in die Mitte des Spielplans. Nun mischt man noch die Karten und teilt jedem Spieler acht davon aus. Die restlichen Karten legt man als Nachziehstapel neben dem Spielplan ab. Sollte man nur zu zweit spielen, so zählt man noch 30 Karten ab und nimmt diese ungesehen aus dem Spiel. Los geht´s.

Spielablauf
Das Spiel geht über drei komplette Runden. Zwischen den Runden wird das komplette Spiel wieder neu aufgebaut. Lediglich die Artefakte und die Siegpunktemünzen, die man in den vorherigen Runden gewonnen hat, nimmt man mit in die nächste Runde. Eine Runde geht immer so lange, bis die fünfte Figur eine der aufgedruckten Brücken auf dem Spielplan überschritten hat. Jetzt schauen wir uns aber als erstes die Aktionsmöglichkeiten der Spieler an.

1) Handkarte ausspielen
Als erstes muss der Spieler am Zug eine seiner Handkarten ausspielen. Damit hat er die Möglichkeit, pro Farbe eine Expedition zu starten. Ob man allerdings eine oder mehrere Expeditionen startet, bleibt den Spielern überlassen. Denn bekommt man seine Figuren bei einer oder mehreren Farben nicht weit genug vorwärts, drohen Minuspunkte am Ende der Runde. Pro Farbe darf man auch nur eine Figur einsetzen. Aber jeder Spieler darf auf jeder Expedition eine eigene Figur haben. Die große Figur zählt übrigens am Ende der Runde doppelte Punkte. Plus- wie Minuspunkte.

a) Eine neue Expedition beginnen oder eine Expedition fortsetzen
Um eine neue Expedition zu beginnen, muss man eine Karte aus seiner Hand wählen, deren Farbe man noch nicht vor sich liegen hat. Pro Expeditionspfad darf man nur eine Kartenreihe bilden. Das Ziel ist es, pro Farbe die man ausspielt, eine aufsteigende Reihe zu bilden. Für jede Karte, die man an seine Reihe anlegt, darf man seine Figur einen Schritt vorwärts ziehen. Mit welcher Zahl man die Reihe startet und fortsetzt, bleibt dem Spieler überlassen. Es muss also keine Reihe aus den Karten 0, 1, 2, 3 usw. sein, sondern man kann auch mit der 5 anfangen und dann die 7 und die 10 legen. Das Problem ist nur, dass die nächste Karte, die man auf die Reihe legt entweder die gleiche oder eine höhere Zahl haben muss. Hat man bereits eine 5 in grün in seiner Reihe liegen, so wären die Karten 0 bis 4 in grün in dieser Runde nicht mehr zu gebrauchen, sollte ich sie im Nachhinein ziehen. Fängt man eine neue Kartenreihe an oder legt man eine weitere Karte an eine bestehende Kartenreihe an, so zieht man seine Figur auf der entsprechenden Expedition einen Schritt nach vorne. 

Ereignisplättchen 
Kommt man mit seiner Figur dabei auf ein Feld auf dem ein Ereignisplättchen liegt, so muss man folgendes tun:

a) Siegpunkte
Ist auf dem Ereignisplättchen eine Zahl abgebildet, so nimmt man sich eine entsprechende Siegpunktemünze. Das Ereignisplättchen bleibt liegen, so dass auch andere Spieler diese Punkte einsammeln können.

b) 1x Plättchen
Hier darf man eine beliebige seiner Figuren um ein Feld nach vorne ziehen. Auch dieses Ereichnisplättchen bleibt liegen und kann von allen Spielern genutzt werden.

c) Artefakt
Dieses Plättchen nimmt der erste Spieler, der es erreicht, vom Spielplan. Es kann also nur von einem Spieler genutzt werden. Diese Plättchen werden am Ende der Runde eingetauscht.

Die Lost City erreicht
Hat man mit seiner Figur eine Lost City erreicht und kann an diese Kartenreihe weitere Karten anlegen, so darf man dafür eine beliebige andere Figur vorwärts bewegen.

2) Eine Karte abwerfen
Bei dieser Aktion wirft der Spieler eine seiner Handkarten auf einen der Ablagestapel. Pro Kartenfarbe gibt es bei den Etappen eine Stelle, an der man die Karten abwerfen kann. Es gibt also fünf verschiedenfarbige Ablagestapel. 

Eine neue Karte nachziehen
Egal, welche Aktion man gewählt hat, man hat jetzt auf jeden Fall eine Karte weniger auf der Hand. Darum darf man am Ende seines Zuges auch wieder eine neue Karte nachziehen. Diese kann man vom verdeckten Nachziehstapel nehmen oder auch eine der oberen Karten von den Ablagestapeln bei den Farben. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe.

Rundenende
Wenn fünf Figuren der Spieler über die Brücken gezogen sind, endet die Runde. Der Spieler, dessen Figur als letzte über eine Brücke zieht, dürfte auch die Aktion nicht nutzen, wenn dort eine liegen würde. Jetzt kommt es zur Wertung dieser Runde. Jede Spielfigur bringt die Plus- oder auch Minuspunkte ein, die auf dem Feld stehen, auf dem sich die Figur befindet. Die große Figur verdoppelt den Wert, auf dem sie steht. Die erspielten Punkte nimmt man sich dann aus dem Vorrat zu sich. Dann nimmt sich jeder Spieler, der grüne Artefaktplättchen genommen hat, ein braunes Artefaktplättchen aus dem Vorrat. 

Neue Runde
Jetzt baut man die nächste Runde auf. Dies passiert wie am Spielanfang, außer dass die Spieler ihre Siegpunkte und die braunen Artefaktplättchen behalten dürfen. Ansonsten kommt alles wieder auf Anfang.

Spielende
Nach der dritten Runde endet das Spiel mit der letzten Wertung. Jetzt kommen auch die gesammelten Artefakte ins Spiel. Dazu gibt es auf dem Spielplan eine Punkteleiste. Je nachdem, wieviele Artefakte man über die drei Runden gesammelt hat, gibt es noch Minus- oder Pluspunkte dazu. Dann zählt man seine gesamten Punkte zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Kleines Fazit
Lost Cities ist kein neues Spiel, sondern diese Version ist einfach eine auf Brettspielgröße gebrachte Version des bekannten Spiels.
Das ist aber nicht schlecht, sondern macht ebenso viel Spaß, wie die kleine Version.
Vor allem, da man diese Version mit mehr als zwei Spielern spielen kann.
Die Mechanik mit den Karten ist gleich geblieben und macht immer noch Spaß.
So muss man immer die gesammelten Karten der Mitspieler im Auge behalten, um ihnen keine "brauchbare" Karte abzuwerfen.
Die Aktionsplättchen bringen noch eine weitere, taktische Komponente ins Spiel.
So muss man im Laufe der drei Runden auch genug Artefakte einsammeln, um am Ende keine Minuspunkte zu bekommen.
Die Anleitung ist gut geschrieben und auch die Illustrationen sind sehr hübsch.
So kann man dieses tolle Spiel nun auch endlich mit mehr Spielern genießen. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 17:52 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:18)
PlatzhalterSpielidee (3:19)
4 = Spielablauf (3:40)
5 = Abspann (17:26)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 360 mal Letzte Änderung am Samstag, 21 Juli 2018 13:23

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832