Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Samstag, 14 Juli 2018 10:37

Die Quacksalber von Quedlinburg

 

Die Quacksalber von Quedlinburg
Vielen Dank an den Schmidt Spiele Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Schmidt Spiele
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Wolfgang Warsch
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Keine Angaben
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B079MN98TW    Auszeichnungen   Kennerspiel des Jahres 2018 | Spiele Hit mit Freunden
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Einmal im Jahr öffnet der Markt von Quedlinburg für neun Tage seine Tore. Dann trifft man hier die besten Wunderheiler und Kurpfuscher des Landes, die ihre Dienste anbieten. Heimweh, Schluckauf oder Männergrippe, gegen alles kann ein wirksames Heilmittel gefunden werden. Aber jeder Quacksalber kocht sein eigenes Süppchen. Durch Ziehen von Zutaten aus dem Beutel wird der Trank immer besser und besser. Doch zieht man zu viele Knallerbsen, explodiert der Kessel und der Trank ist dahin. Nur wer eine gute Mischung aus Mut und Vorsicht walten lässt, wird die besten Tränke brauen und somit das Spiel nach neun Runden gewinnen können.

 

Spielablauf

Aufbau
Erst kommt die Punkteleiste auf den Tisch. Dann legt man an die Punkteleiste jeweils einen Zählstein neben die 1 und platziert die 50-Punkte-Plättchen der Spieler und den Rundenzähler. Aus den Zutaten bildet man kleine Grüppchen, die immer die gleiche Zahl haben. So hat man einen 1er, 2er und 4er Stapel an Zutaten auf dem Tisch liegen. Die weißen Knallerbsen kommen nicht in diese Stapel, sie sind nur die Anfangsbefüllung der Stoffbeutel. Von den Büchern legt man zuerst das schwarze und orange Buch aus, da es hier keine Varianten gibt. Von allen anderen Büchern gibt es jeweils zwei mit zwei verschiedenen Seiten, also vier Varianten. Die Spieler suchen sich hier eine Variante aus, die sie dann mit allen Büchern spielen. Diese werden dann, bis auf das gelbe und lila Buch nebeneinander auf den Tisch gelegt. Die Spieler bekommen einen Kessel, einen Stoffbeutel, den Ratten- und Tropfenstein, eine Flasche und einen Edelstein. Bis auf den Stoffbeutel werden die Sachen auf den Kessel (Spielertableau) jedes Spielers gelegt. Der Tropfen kommt auf das erste Feld der Spirale in der Mitte, die Flasche unten rechts, usw. Dann bekommt jeder Spieler eine grüne und eine orange 1er Zutat und vier weiße 1er, zwei 2er und eine 3er Knallerbse, die er alle in seinen Stoffsack wirft. Als letztes mischt man noch die Wahrsagekarten und legt sie zusammen mit dem Würfel neben dem Spielaufbau ab. Dann geht es los.

Spielablauf
Das Spiel geht über neun Runden und am Anfang jeder Runde wird erst einmal eine Wahrsagekarte gezogen und vorgelesen. Das Ereignis darauf ist nun entweder sofort abzuhandeln oder gilt für die komplette Runde.

Ratten
Ab der zweiten Runde können die Spieler jetzt ihre Ratte nutzen, um sich gegenüber dem führenden Spieler einen kleinen Vorteil für die laufende Runde zu schaffen. Man darf seinen Tropfenspielstein um so viele Feldern nach vorne schieben, wie zwischen dem eigenen Punktestein und dem führenden Punktestein Rattenschwänze den Weg kreuzen.

Trank brauen
Dann sind die Spieler gleichzeitig an der Reihe. Jeder zieht nun blind aus seinem Stoffsack eine Zutat und legt diese, entsprechend der Wertigkeit, in seinen Kessel. Es gibt also keine Spielreihenfolge, sondern dies machen die Spieler einfach gleichzeitig, bis alle Spieler gepasst haben oder ihr Kessel explodiert ist. Wie legt man die Zutaten an? Alles geht vom Tropfen in der Mitte des Kessels aus. Dieser kann je nach Spielfortschritt auch schon weiter vorne liegen. Von diesem Tropfen aus zählt man immer so viele Felder, wie auf der Zutat angegeben ist und legt die Zutat dann dort ab. Steht also eine 1 auf der Zutat, so legt man sie auf das Feld nach dem Tropfen. Zieht man dann eine 4er Zutat, so zählt man von der zuletzt gelegten Zutat vier Felder weiter und legt dort die 4er Zutat ab, usw. Dabei ist die Farbe der Zutaten durchaus wichtig. Denn rote, blaue und gelbe Zutaten haben sofort nach dem Ziehen einen Effekt, grüne, lila und schwarze Zutaten bei der Rundenwertung. Am nervigsten sind am Anfang natürlich die weißen Knallerbsen, von denen man eine Menge im Kessel hat. Diese dürfen nämlich den Wert von insgesamt 7 nicht überschreiten, sonst explodiert der Kessel. Man sollte also rechtzeitig aufhören, oder kann sein Glück versuchen. Wenn jeder Spieler freiwillig gepasst hat oder sein Kessel explodiert ist, endet die Runde und es kommt zur Wertung.

Die Bücher
Für jedes Buch gibt es mehrere Varianten. Dadurch sind dann auch die Effekte der gezogenen Zutaten immer anders. Schauen wir uns kurz die Bücher in der Variante 1 an.

a) Oranges Buch
Keine Auswirkung

b) Blaues Buch
Hat man eine blaue Zutat angelegt, darf man sofort, je nach Wert der Zutat, weitere Zutaten aus dem Stoffbeutel ziehen und eine davon sofort anlegen und deren Aktion ggf. auch ausführen.

c) Rotes Buch
Legt man eine rote Zutat, so darf man, je nach bereits liegenden orangen Zutaten, Felder überspringen und die rote Zutat weiter vorne ablegen.

d) Gelbes Buch
Zieht man eine gelbe Zutat und liegt auf der Kesselleiste als letzte Zutat eine weiße, so darf man die weiße Zutat entfernen, die gelbe Zutat aber so ablegen, als wäre die weiße noch da.

e) Schwarzes Buch
Wer mehr schwarze Zutaten ausliegen hat, darf seinen Tropfen für die nächsten Runden ein Feld nach vorne bewegen.

f) Grünes Buch
Ist die zuletzt und / oder als vorletzte gelegte Zutat eine grüne, so darf man sich einen oder zwei Rubine nehmen.

g) Lila Buch
Je nach ausliegenden lila Zutaten bekommt man Siegpunkte, Rubine oder darf den Tropfen bewegen.

Dies sind die Aktionen der ersten Variante von Büchern. In den drei anderen Varianten ändern sich dann die Aktionen durch die Bücher, was einen hohen Wiederspielwert ausmacht.

Flasche
Jeder Spieler hat eine gefüllte Flasche. Wenn er diese einsetzt, darf er die zuletzt gelegte, weiße Zutat aus seinem Kessel entfernen und wieder in den Stoffbeutel werfen. Sollte die zuletzt gezogene Zutat allerdings den Kessel zur Explosion gebracht haben, darf man die Flasche nicht mehr einsetzen.

Wertung
Die Wertung betrifft nun das Feld, das nach der letzten Zutat zu sehen ist. Dort sind zwei Werte angegeben. Der kleine Zettel sind die Siegpunkte, die man auf der Leiste vorwärts ziehen darf, die andere Zahl darf zum Kauf von neuen Zutaten eingesetzt werden. Sollte auf dem Feld auch noch ein Rubin sein, so gibt es diesen auch noch. Allerdings passieren bei der Wertung auch noch andere Dinge, die wir uns jetzt der Reihe nach anschauen.

Wichtig: Ist einem Spieler der Kessel explodiert, so muss er sich für eine der Belohnungen entscheiden. Also entweder Siegpunkte oder neue Zutaten kaufen.

a) Der Spieler, dessen Kessel nicht explodiert ist und der das höchste Wertungsfeld in seinem Kessel erreicht hat, darf mit dem Würfel würfeln. Das Gewürfelte darf er sich dann als Belohnung nehmen. Das können Siegpunkte, ein Rubin, eine orange 1er Zutat sein.

b) Nun werden die schwarzen, grünen und lila Zutaten der Spieler abgehandelt, wie oben beschrieben.

c) Ist auf dem Wertungsfeld ein Rubin, so darf man sich diesen nun nehmen.

d) Nun darf man seinen Punktestein um die angegebenen Siegpunkte vorwärts bewegen. 

e) Als nächstes darf man eine oder zwei neue Zutaten unterschiedlicher Farbe kaufen. Der Wert, den man ausgeben darf, steht ja auf dem Wertungsfeld und die Kosten für die Zutaten auf den Büchern.

f) Als letztes darf man noch für zwei Edelsteine eine benutzte Flasche wieder auffüllen oder seinen Tropfen um ein Feld vorwärts bewegen. Dies darf man auch öfter machen.

Nächste Runde
Nun wird der Rundenzähler ein Feld weiter bewegt. In der zweiten Runde kommt dann das gelbe Buch ins Spiel und in der dritten Runde auch das lila Buch. In der sechsten Runde bekommt jeder eine 1er Zutat in weiß und in der letzten Runde müssen die Spieler gemeinsam und gleichzeitig Zutaten aus dem Stoffbeutel ziehen.

Spielende
Der Spieler, dessen Siegpunktestein am Ende der neunten Runde am weitesten vorne liegt, hat das Spiel gewonnen.

Kleines Fazit
Die Quacksalber von Quedlinburg ist ein tolles Familienspiel mit vielen Varianten.
Durch die vielen Möglichkeiten die Bücher zu verwenden, hat das Spiel einen hohen Wiederspielwert.
Das ist auch gut so, denn das Spiel macht wirklich eine Menge Spaß.
Die Anleitung ist gut geschrieben und auch nicht zu kompliziert.
Wenn man die ersten Runden gespielt hat, ist eigentlich alles logisch.
Schon die erste Variante an Büchern macht auch über mehrere Runden Spaß.
Die Mechanik mit den Zutaten ist schön gelöst und der Glücksfaktor dabei ist genial.
Trau ich mich noch, eine Zutat zu ziehen? Die weiße 3 ist noch im Sack... was soll ich nur tun?
Solche Gedanken wandern einem ständig durch den Kopf und das ist großartig.
Auch das Spielmaterial ist sehr gut geworden und trägt zum positiven Gesamtbild bei.
Uns hat dieses Spiel jedenfalls außerordentlich gut gefallen und kommt zur Zeit oft auf den Tisch.
Dies ist wohl auch der Grund für die Nominierung zum Kennerspiel des Jahres 2018. Verdient!

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung | Almanach
Hersteller-Downloads   Anleitung | Almanach
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 28:10 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:39)
3 = Aufbau (2:10)
PlatzhalterSpielidee (7:27)
4 = Spielablauf (8:25)
5 = Abspann (27:44)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
  tmb Die Quacksalber von Quedlinburg 17

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 423 mal Letzte Änderung am Montag, 23 Juli 2018 12:08

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832