Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Samstag, 06 Mai 2017 16:52

Mein Traumhaus

 

 

Mein Traumhaus
Vielen Dank an den Pegasus Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2017    Verlag(e)   Pegasus Spiele
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Klemens Kalicki
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Bartłomiej Kordowski
 Spieldauer   ca. 30 - 45 Minuten        
 ASIN   B06XDSGRYC    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Das Traumhaus ist zum Greifen nahe. Jetzt geht es daran, die Räume im Haus anzuordnen, Dekorationen anzubringen und ein Dach auszusuchen. Doch nicht für alles gibt es Platz im neuen Eigenheim. Will man ein großes Wohnzimmer und dafür lieber ein kleines Kinderzimmer? Oder lieber gar kein Kinderzimmer und lieber eine Sauna? Und wie steht es mit dem Keller? Weinkeller oder Doppelgarage? Nur wer seine Räume und auch das Dach schlau plant, kann viele Punkte erzielen und so das Spiel gewinnen.

 

Spielablauf

Aufbau
Der zweiteilige Spielplan wird zusammengesteckt und in die Mitte des Tisches gelegt. Dann nimmt sich jeder Spieler ein Haustableau und legt dieses vor sich ab. Der Punkteblock kann noch zur Seite gelegt werden, ihn braucht man erst am Spielende. Die Dekorationsplättchen werden neben dem Spielplan ausgelegt. Dann werden die Raumkarten und die Spezialkarten, zu erkennen an ihrer Rückseite, in zwei getrennten Stapeln gemischt und auf den Spielplan gelegt. Ein Spieler bekommt das Haus des Startspielers und jeder Spieler eine Übersichtskarte. Dann werden vier Spezialkarten aufgedeckt und in die obere Reihe auf dem Spielplan gelegt. Auf das Feld ganz links kommt allerdings immer die Startspielerkarte. In die Reihe darunter kommen dann fünf offene Raumkarten. Dann kann das Spiel auch schon beginnen.

Spielablauf
Im Spiel zu zweit und zu dritt muss der Startspieler immer erst eine Spalte, bestehend aus einer Spezial- und einer Raumkarte, aus dem Spiel entfernen.
Dann sucht er sich eine Spalte aus, deren beide Karten, eine Spezial- und eine Raumkarte, er nehmen möchte. Diese muss er jetzt, je nach Karte, nutzen.
Nimmt ein Spieler die erste Spalte, so bekommt er die Startspielerkarte und ist somit ab der nächsten Runde der neue Startspieler.

Die Raumkarten
Darauf befinden sich verschiedene Räume, die man entweder in das Erdgeschoss oder das erste Stockwerk bauen kann.
Dabei gibt es bei vielen Räumen mehr Punkte, wenn man gleiche Räume direkt nebeneinander baut.
Ein Wohnzimmer alleine gibt so einen Punkt. zwei Wohnzimmerkarten nebeneinander schon vier Punkte und drei Wohnzimmerkarten sogar neun Punkte.
Man muss sich also immer genau überlegen, was man bauen möchte und dann auch entsprechend Platz lassen.
Es gibt auch dunkle Karten mit dem Kartentext oben, dass sind die Kellerkarten. Diese dürfen nur in den beiden Kellerplätzen verbaut werden.

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln, wie Räume grundsätzlich platziert werden dürfen.
a) Raumkarten dürfen nie über leeren Feldern verbaut werden. Hat man also im Erdgeschoss noch keinen Raum, so darf man auch im ersten Stock keinen Raum legen.
b) Die maximale Raumgröße darf nicht überschritten werden. Wenn das Kinderzimmer höchstens aus zwei Räumen bestehen darf, so darf man keine drei nebeneinander legen.
c) Kann man eine genommene Raumkarte nicht gültig anlegen, so muss man sie auf die Rückseite drehen und anlegen.

Wichtig: Es muss in jeder der 12 Runden eine Raumkarte gelegt werden

Spezialkarten
Neben einer Raumkarte bekommt man in jeder Runde auch eine Spezialkarte.
Hier gibt es einige unterschiedliche Karten, die wir uns kurz anschauen.

Dachkarten
Dachkarten gibt es in vier Farben mit jeweils einer Dachfensterkarte.
Nimmt man eine solche Karte, so muss man sie verdeckt unten links auf sein Haustableau legen und darf sie bis Spielende nicht mehr anschauen.
Erst am Spielende wird geprüft, ob das Dach Punkte bringt und wenn ja, wie viele. Um überhaupt Punkte zu bringen muss ein Dach aus vier Karten bestehen.

Dekorationen
Wenn man eine solche Karte nimmt, so tauscht man sie sofort gegen das entsprechende Dekorationsplättchen aus.
Dieses muss man jetzt sofort in seinem Haus verbauen können, sonst muss es aus dem Spiel genommen werden.
Auf den Dekokarten steht immer drauf, wo das Dekorationsplättchen platziert werden darf. Hier sollte man vorher schon prüfen, ob man es überhaupt verbauen kann.
Dekorationsplättchen sind am Spielende einfach die aufgedruckten Punkte wert. Allerdings darf in jeden Raum, egal aus wievielen Raumkarten er besteht, nur ein Dekorationsplättchen.

Helfer
Dies sind Personen, die, bis auf eine, am Spielende noch einmal helfen können.
So kann man sich mit dem Dachdecker am Ende noch eine Dachkarte aus dem Ablagestapel nehmen und auf seinen Dachstapel legen.
Der Lieferant erlaubt es am Spielende eine Raumkarte mit einer aus dem Ablagestapel zu tauschen, usw.

Werkzeuge
Auch Werkzeuge helfen dem Spieler beim Umbau seines Hauses. Dabei ist auf jedem Werkzeug angegeben, wann es genutzt werden darf.

Spielende
Nach 12 Runden sind die Kartenstapel leer und das Spiel vorbei.
Jetzt können die Spieler noch ihre Helferkarten einsetzen, bevor es an das Punktezählen geht.
Dazu kann man die Punkte in den Punkteblock eintragen und am Ende zusammenzählen. 

a) Punkte für Räume
Jeder Raum ist die Punkte wert, die auf ihm stehen. Mehrere Räume nebeneinander eben mehr Punkte.
Es gibt auch Räume die mehr Punkte wert sind, wenn sie neben bestimmten anderen Räumen sind.

b) Punkte für Dekorationen
Die Punkte stehen auf den Dekorationsplättchen drauf.

c) Einrichtungsboni
Für zwei Sachen gibt es noch Einrichtungsboni. Diese Möglichkeit sollte den Spielern vor dem Spiel bekannt sein.
Zum einen gibt es drei Extrapunkte, wenn man in jedem Stockwerk ein Bad gebaut hat.
Zum anderen gibt es drei Extrapunkte, wenn man mindestens ein Schlafzimmer, ein Badezimmer und eine Küche im Haus hat.

d) Punkte fürs Dach
Ist die Farbe des Daches nicht einheitlich, so gibt es nur 3 Punkte. Ist das Dach in einer Farbe, so gibt es 8 Punkte.
Zusätzlich gibt jedes Dachfenster noch einen Punkt extra.

Jetzt zählt man alle Punkte zusammen und hat den Gewinner des Spiels.

Kleines Fazit
Mein Traumhaus ist ein solides Legespiel für die ganze Familie.
Die Regeln sind nicht zu kompliziert und so kann man recht flott losspielen.
Die Illustrationen sind sehr passend und auch das restliche Spielmaterial ist gut gestaltet.
Die Sonderregel für zwei und drei Spieler kann man auch weglassen, was vor allem mit Kindern Sinn macht.
Die Interaktion unter den Spielern beschränkt sich auf das Wegschnappen von Karten, darum ist der Startspieler nicht zu unterschätzen.
Ansonsten laufen die Runden zügig ab, so dass niemand lange warten muss.
Uns hat Mein Traumhaus gut gefallen und kommt bestimmt noch einige Male auf den Tisch. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 25:18 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:36)
PlatzhalterSpielidee (3:48)
4 = Spielablauf (4:24)
PlatzhalterBeispielrunde (13:03)
PlatzhalterSpielende (20:00) 
5 = Abspann (24:52)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2017 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 466 mal Letzte Änderung am Samstag, 06 Mai 2017 17:25

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719