Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 26 März 2017 11:30

Bohnanza - Das Duell

 

Bohnanza - Das Duell
Vielen Dank an den Amigo Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Amigo
 Spieleranzahl   2 Spieler    Autor(en)   Uwe Rosenberg
 Empf. Alter   12+    Illustrator(en)   Björn Pertoft
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B01FH06UNS    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

In diesem Kartenspiel für zwei Spieler werden Bohnenkarten an- und abgebaut oder verschenkt. Dass dabei nicht jedes Geschenk von Herzen kommt, sollte klar sein, denn jeder Spieler hat nur ein Ziel: So viele Bohnentaler wie möglich zu erspielen. Dies kann man durch Abbauen von Bohnenfeldern erreichen, oder aber wenn man die Aufgaben auf den Bohnuskarten erfüllt.

 

Spielablauf

Aufbau
Jeder Spieler bekommt eine Bohnenkarten-Ablage, die er vor sich auf den Tisch liegt. Dann nimmt man die Bohnuskarten und mischt diese gut durch. Der verdeckte Stapel kommt dann ebenfalls auf den Tisch. Daneben legt man dann die Geschenkkarten in aufsteigender Reihenfolge nebeneinander aus und auch die gut gemischten Bohnenkarten kommen als verdeckter Stapel auf den Tisch. Davon nimmt sich jeder Spieler dann drei Karten und legt sie mit der Talerseite nach oben zu sich. Das ist sein Startkapital. Weitere fünf Karten nimmt jeder Spieler dann auf die Hand, wobei es ganz wichtig ist, die Reihenfolge dieser Handkarten nie zu verändern. Die erste Karte, die man nimmt, ist somit die vorderste Karte und die anderen werden dann dahinter gesteckt. Zusätzlich bekommt jeder Spieler dann noch drei Bohnuskarten, die er aber beliebig sortiert auch auf die Hand nehmen darf. Dann geht es los.

Spielablauf
Ein Spieler wird der Startspieler und muss nun folgende vier Phasen spielen.

1. Eine oder zwei Bohnenkarten anbauen
2. Drei Bohnenkarten aufdecken und eine verschenken
3. Geschenke und restliche aufgedeckte Bohnenkarten anbauen
4. Zwei Bohnenkarten und ausgespielte Bohnuskarten nachziehen

Dann ist der andere Spieler an der Reihe.

1. Eine oder zwei Bohnenkarten anbauen
Als erstes muss man die vorderste Karte aus der Kartenhand an eines seiner Felder anbauen.
Kann man dies nicht, so muss man ein Feld abernten, dazu später mehr.
Beim Anbauen gibt es natürlich auch ein paar Regeln.
So darf man auf einem Feld jede beliebige Sorte anbauen, allerdings muss die nächste Karte dann:

a) Die gleiche Sorte sein, also die gleiche Zahl haben
b) Die nächst höhere Sorte sein, also eine Karte die eine um zwei höhere Zahl hat, aber nicht mehr.
Die Zahlen geben übrigens an, wieviele Bohnenkarten dieser Sorte im Spiel sind.

Hat man die vorderste Karte angebaut, so darf man auch noch die jetzt vorderste Karte anbauen, wenn man das möchte.

2. Drei Bohnenkarten aufdecken und eine verschenken
Jetzt zieht man drei Bohnenkarten vom Nachziehstapel und legt diese offen vor sich aus.
Dann muss man seinem Gegner ein Geschenk anbieten. Das kann eine Karte von den drei offen ausliegenden oder auch eine seiner Handkarten sein.
Wenn man bluffen möchte, so kann es auch eine Karte sein, die man gar nicht hat. Aber das kann nach hinten losgehen.
Um dem Gegner eine Karte anzubieten, schiebt man einfach die entsprechende Geschenkkarte aus der Auslage in seine Richtung.
Der andere Spieler hat nun zwei Möglichkeiten:

a) Er nimmt das Geschenk an
Dann muss man ihm die entsprechende Karte geben.
Kann man dies nicht, weil man geblufft hat, so muss man ihm stattdessen eine beliebige Karte von seinem Talerstapel geben.

b) Er lehnt das Angebot ab
Dann muss er aber ein Gegenangebot abgeben und dies muss immer eine andere Geschenkkarte, also Bohnensorte sein.
Jetzt ist der eigentliche Spieler am Zug gefragt, ob er das Gegengeschenk annehmen möchte. Auch er kann wieder ablehnen.

So geht das immer hin und her, bis ein Spieler ein Angebot des anderen Spielers annimmt. 
Die geschenkte Karte legt man dann quer neben seine Bohnenfelder ab und alle Geschenkkarten kommen wieder zurück in ihre Ausgangslage.

3. Geschenke und restliche aufgedeckte Bohnenkarten anbauen
Jetzt muss der Spieler am Zug die restlichen, offen ausliegenden Bohnenkarten in beliebiger Reihenfolge an seine Felder anbauen.
Er darf allerdings auch EINE dieser Karten offen auf einen Ablagestapel werfen.
Hat der Gegner eine Karte als Geschenk angenommen, so muss er diese jetzt auch an sein Feld anbauen.
Kann man eine Bohnenkarte nicht anbauen, so muss man vorher ein Feld abernten, dazu gleich mehr. 

4. Zwei Bohnenkarten und ausgespielte Bohnuskarten nachziehen.
Als letztes zieht man nun zwei Karten nach und steckt diese hinter seine anderen Handkarten.
Nicht vergessen: Die Reihenfolge der Handkarten darf nicht verändert werden!
Dann darf jeder Spieler eine beliebige Bohnuskarte aus seiner Hand abwerfen.
Nun zieht jeder Spieler wieder so viele Bohnuskarten nach, bis er wieder drei auf der Hand hat.

Die Bohnuskarten
Auf den Bohnuskarten findet man immer eine farbliche Angabe, welche Bohnenkarten nacheinander auf einem Feld liegen müssen, um den Bohnus zu bekommen.
Dabei dürfen auch mehr Karten auf dem Feld liegen, wichtig ist nur, dass die letzte Karte auf dem Feld für den Bohnus verwendet wird.
Die farbigen Symbole haben dabei nichts mit den Farben der Karten zu tun, sondern geben nur die Anzahl und Reihenfolge von Karten an, die auf dem Feld liegen müssen.

Bohnuskarten haben zwei wichtige Regeln:
a) Man darf sie jederzeit spielen, egal ob man an der Reihe ist oder nicht.
b) Auch wenn die benötigten Karten für den Bohnus auf dem Feld des Gegners liegen, darf man seine Bohnuskarte ausspielen.

Eine erfüllte Bohnuskarte kommt mit der Talerseite nach oben auf den Talerstapel des Spielers.
Auf der Rückseite der Bohnuskarte steht aber auch noch ein Groschenbetrag, der am Spielende mitgezählt wird.

Bohnenernte
Jederzeit im Spiel kann man ein Feld abernten, egal ob man an der Reihe ist oder nicht.
Manchmal muss man ein Feld abernten, wenn man keine Bohnenkarte mehr anlegen kann, manchmal will man aber ein Feld auch abernten, um Taler zu bekommen.
Wenn man ein Feld aberntet, so schaut man sich unten auf der letzten Bohnenkarte das Bohnometer an.
Hier steht, wieviele abgeerntete Karten man für wieviele Taler eintauschen kann.
Man zählt also alle Karten eines abgeernteten Feldes und dreht dann so viele Karten auf die Talerseite, wie man laut Bohnometer bekommt.
Die restlichen Karten legt man auf den Ablagestapel. Nach einer Ernte ist also immer ein Feld leer.

Spielende
Wenn der Nachziehstapel der Bohnenkarten leer ist, wird nur noch bis zur dritten Phase gespielt. 
Danach können die Spieler noch ernten oder Bohnuskarten einsetzen und dann ist das Spiel vorbei.
Jetzt zählen die Spieler ihre Punkte. Dazu zählt man einfach alle Talerkarten zusammen und dazu dann die Groschenbeträge der Bohnuskarten.
Dabei sind 100 Groschen wieder ein Taler. Wer jetzt die meisten Taler erspielt hat, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
"Bohnanza - Das Duell" ist eine tolle Version für zwei Spieler aus dem bekannten Bohnanza-Universum.
Die Anleitung ist gut geschrieben und mit hilfreichen Beispielen unterlegt.
Auch die Illustrationen sind wieder sehr passend und lustig.
Das Spiel an sich macht wirklich viel Spaß, ist aber neben der taktischen Komponente natürlich auch ein Glücksspiel.
Für ein Kartenspiel dauert eine Runde recht lange, aber langweilig wird es trotzdem nicht.
Für alle, die schon anderen Spiele aus dem Bohnanza-Universum kennen, sicher ebenso einen Blick wert, wie für alle, die einfach ein tolles Spiel für zwei Spieler suchen. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 19:07 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:24)
PlatzhalterSpielidee (3:57)
4 = Spielablauf (4:27)
5 = Abspann (18:40)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2017 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 530 mal Letzte Änderung am Sonntag, 26 März 2017 11:51

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719