Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Mittwoch, 04 Januar 2017 11:46

Schwupps

 

Schwupps
Vielen Dank an den Amigo Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Amigo
 Spieleranzahl   2 bis 5    Autor(en)   Michael Feldkötter
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Björn Pertoft
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B01FH06UP6    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Wer schafft es als erster, seine Karten auf die vier Ablagestapel zu legen? Klingt einfach, doch jeder Stapel folgt dabei den Regeln einer Schwuppskarte. Mal muss die nächste Karte um eins höher oder zwei niedriger sein, als die Karte auf dem Ablagestapel. Oder vielleicht muss die gleiche Farbe oder die gleiche Zahl gelegt werden? Doch auch die Schwuppskarten bleiben nicht ewig an der gleichen Stelle, sondern werden immer wieder durch neue Karten verdrängt. So ist das Spiel im ständigen Wandel und die Spieler müssen sich immer neuen Herausforderungen stellen.

 

Spielablauf

Aufbau 
Als erstes mischt man verdeckt die Schwuppskarten und legt vier davon in einem 2 x 2 Raster auf den Tisch. Die restlichen Schuppskarten legt man als Nachziehstapel daneben und deckt auch die oberste Karte auf, so dass jeder sieht, was für eine Schwuppskarte als nächstes ins Spiel kommt. Die Zahlenkarten werden zusammen mit den Ärgerkarten gut gemischt. Von diesen legt man dann zu jeder Schwuppskarte offen eine Karte aus. War eine Ärgerkarte dabei, so nimmt man einfach eine andere Karte. Dann bekommt jeder Spieler einen verdeckten Kartenstapel, den er im Laufe des Spiels loswerden muss. Bei zwei Spielern bekommt jeder Spieler 25 Karten, bei drei Spielern 20 bei vier Spielern 15 und bei fünf Spielern 12 Karten. Diesen Stapel legt jeder Spieler vor sich ab und zieht dann vier Handkarten. Jetzt kann das Spiel beginnen.

Spielablauf
In seinem Zug muss jeder Spieler mindestens eine der folgenden Aktionen ausführen. Die ersten beiden darf man sogar öfter ausführen, die letzte nur einmal.

a) Eine Zahlkarte ausspielen
b) Eine Ärgerkarte ausspielen und schwuppsen
c) Schwuppsen ohne Ärgerkarte

Sobald man alle Aktionen in seinem Zug gemacht hat, die man machen kann oder möchte, zieht man von seinem Nachziehstapel wieder so viele Karten nach, dass man wieder vier Karten auf der Hand hat.
Dann ist sofort der nächste Spieler an der Reihe.

a) Eine Zahlenkarte ausspielen (mehrmals möglich)
Um eine Zahlenkarte aus der Hand abzulegen, muss man sich zuerst anschauen, welche Karte man pro Ablagestapel legen könnte.
Dazu schaut man sich die Schwuppskarten an, die bei jedem Ablagestapel liegen.
Zeigt eine Schwuppskarte +1, +2 oder -1, -2 an, so muss die nächste Karte auf dem Ablagestapel entsprechend der Schwuppskarte höher oder niedriger sein.
Sollte dabei ein Wert entstehen, der kleiner 1 oder größer 10 ist, so fängt man entweder wieder bei 10 (kleiner 1) oder bei 1 (größer 10) an, zu zählen.
Es gibt noch drei weitere Schwuppskarten.
Bei der Karte mit den zwei X, muss man eine Karte mit der gleichen Zahl ablegen.
Bei der Karte mit den zwei schwarzen Karten, muss man eine Karte mit der gleichen Farbe anlegen.
Bei der Karte, auf der beide Möglichkeiten abgebildet sind, kann man sich aussuchen, ob man eine Karte mit der gleichen Zahl oder der gleichen Farbe ablegt.

b) Eine Ärgerkarte ausspielen und schwuppsen (mehrmals möglich)
Spielt man eine Ärgerkarte, so darf man sich aussuchen, ob man in die obere oder die untere Schwuppskartenreihe die neue Karte einschieben möchte.
Dadurch verschiebt sich die Schwuppskarte, die am weitesten vom Schwuppskarten-Nachziehstapel entfernt ist auf den Ablagestapel und die Karte daneben rückt in Richtung Ablagestapel auf. Die Karte, die offen auf dem Nachziehstapel liegt, wird auf die nun freie Position verschoben und die nächste Karte des Nachziehstapels wieder aufgedeckt. Wenn man mit einer Ärgerkarte schwuppst, darf man einen Spieler bestimmen, der sich vom Zahlenkarten-Nachziehstapel eine Karte nehmen muss.

c) Schwuppsen ohne Ärgerkarte (mur einmal möglich)
Einmal pro Zug, kann man auch ohne Ärgerkarte schwuppsen. Die Regeln bleiben die gleichen, nur dass man selber eine Karte vom Nachziehstapel nehmen muss.
Kann man in seinem Zug keine Aktion machen, so muss man wenigstens diese Aktion ausführen und eine Karte nehmen. Aussetzen geht nicht.

Spielende
Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler seinen Nachziehstapel und seine letzte Handkarte abgelegt hat.

Kleines Fazit
Schwupps ist ein tolles Kartenspiel mit einfachen Regeln.
Die Mechanik mit den Schwuppskarten funktioniert sehr gut und macht viel Spaß.
Ab und an gibt es Phasen, in denen einfach niemand Karten legen kann, aber dann läuft es meist wieder flüssig.
Uns hat das Spiel jedenfalls gut gefallen und kommt sicher noch öfter auf den Tisch.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Noch keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 11:59 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:34)
3 = Aufbau (1:00)
PlatzhalterSpielidee (3:01)
4 = Spielablauf (3:26)
5 = Abspann (11:34)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2017 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 708 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 04 Januar 2017 12:12

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721