Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Samstag, 10 Dezember 2016 10:27

Arboretum

 

Arboretum
Vielen Dank an den ABACUSSPIELE Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   ABACUSSPIELE
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Dan Cassar
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Chris Quilliams / Phillippe Guérin
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B01F5HQZB0    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Wer in diesem Spiel gewinnen will, der muss die Schönheit des Arboretums auf sich wirken lassen. Die zahlreichen, bunten Baumreihen laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Doch nur wenn man Wege aus aufsteigenden Bäumen baut, dessen erster und letzter Baum gleich ist, hat man eine Chance auf Punkte. Wenn da nur nicht die Mitspieler wären, die ebenfalls an einem eigenen Arboretum bauen. Denn es reicht nicht einfach nur die schönsten Wege zu bauen, man muss am Spielende auch noch die Farbe der wertvollsten Wege auf der Hand haben. Wenn man dann noch mehr Punkte auf der Hand hat als die Mitspieler, so darf man seinen Weg werten. Ein spannendes Spiel, bei dem sich erst am Ende alles entscheidet.

 

Spielablauf

Aufbau
Ein Spieler wird zum Startspieler ernannt und der Spieler rechts von ihm wird der Kartengeber. Wenn man mit vier Spielern spielt, so bleiben alle Karten im Spiel. Spielt man nur mit drei Spielern, so muss man zwei Kartenfarben, also gleichfarbige Karten von 1 bis 8 aus dem Spiel nehmen und bei zwei Spielern sogar vier. Die übrigen Karten werden gut gemischt und dann werden jeweils sieben Karten an die Spieler verteilt. Dann bekommen alle Spieler, außer dem Startspieler, noch eine Karte offen vor sich ausgeteilt. Dies ist der Beginn jedes persönlichen Ablagestapels. Die restlichen Karten kommen als verdeckter Nachziehstapel auf den Tisch und schon geht es los.

Spielablauf
Der Spieler am Zug macht immer die folgenden drei Aktionen:

a) Zwei Karten auf die Hand ziehen
b) Eine Handkarte in die eigene Auslage legen
c) Eine Handkarte auf den eigenen Ablagestapel werfen.

Dann ist immer der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe.

a) Zwei Karten auf die Hand ziehen
Als erstes zieht man also zwei Karten auf die Hand.
Dabei kann man sich jedesmal entscheiden, ob man die Karte vom verdeckten Nachziehstapel oder die oberste Karte von einem der offenen Ablagestapel nimmt. 

b) Eine Handkarte in die eigene Auslage legen
Nun muss man eine seiner Handkarten an seine Auslage anlegen. 
Ist es die erste Karte im Spiel, so legt man diese einfach vor sich auf den Tisch.
In den folgenden Runden muss man dann aber seine Karten immer waagerecht oder senkrecht an eine bereits liegende Karte anlegen.
So baut sich jeder Spieler sein eigenes Arboretum aus Baumwegen auf.
Dazu gibt es aber noch ein paar Regeln, um am Ende des Spiels auch Punkte zu erhalten.

So muss ein gültiger Weg aus aufsteigenden Karten bestehen. Dieser muss aber nicht lückenlos sein.
Es kann also eine Reihe aus den Karten 2, 4, 5 und 7 bestehen, um gültig zu sein.
Wichtiger ist jedoch, dass die erste und die letzte Karte einer Reihe die gleiche Farbe haben muss, um den Weg gültig zu machen.
Hat man auch noch mindestens vier aufsteigende Karten der gleichen Farbe aneinanderliegen, so gibt das noch einmal extra Punkte.
Auch sollte man beim Legen Baumkarten öfter, also für mehrere Wege nutzen um den maximalen Nutzen daraus zu ziehen.

So könnte man jetzt einfach einen schönen Garten bauen, wenn da nicht noch eine fiese Regel wäre.
Denn man darf einen noch so gültigen und schönen Weg nur dann werten, wenn man auch noch Karten dieser Farbe auf der Hand hat.
Und diese müssen auch noch höher sein, als die der anderen Spieler.

Beispiel:
Ein Spieler baut einen Weg aus den roten Bäumen 1, 2, 4 und 6 und behält die rote 5 auf der Hand.
An Ende des Spiels kommt es zur Wertung der roten Bäume und ein Spieler, der gar keinen roten Baum ausgelegt hat, hat aber noch die 7 auf der Hand.
Somit ist der schöne, rote Baumweg nichts wert, da man mit der 5 die kleinere Karte auf der Hand hat.

c) Eine Handkarte auf den eigenen Ablagestapel werfen
Von den jetzt noch verbleibenden 8 Karten wirft man eine offen auf den eigenen Ablagestapel.
So hat man wieder sieben Karten auf der Hand und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Spielende 
Das Spiel endet, sobald ein Spieler die letzte Karte vom Nachziehstapel gezogen hat und seinen Zug noch zu Ende gespielt hat.

Wertung
Nun folgt die Wertung, bei der jede Baumfarbe einzeln gewertet wird. Dazu kann man den Punkteblock verwenden.
Der Kartengeber sagt jetzt einfach nacheinander jede Farbe an.
Die Spieler schauen dann, ob sie in dieser Farbe Handkarten besitzen und legen diese raus.
Nur der Spieler mit dem höchsten Wert der Handkarten einer Farbe, darf dann einen Weg in dieser Farbe werten.
Bei Gleichstand dürfen alle daran beteiligten Spieler einen Weg in dieser Farbe werten.

Wichtig: Um das Recht der Wertung zu erhalten, müssen die Spieler keinen Weg in dieser Farbe haben!
Alle Spieler die einen Weg in dieser Farbe hätten, würden dann einfach leer ausgehen.

Es gibt noch eine wichtige Regel die besagt, wenn ein Spieler eine Farbkarte 8 herauslegt und ein anderer Spieler die gleiche Farbkarte 1, so ist die Karte 8 NULL Punkte wert.
Sollte sogar niemand eine Farbkarte eines Weges auf der Hand haben, so dürfen alle Spieler einen Weg in dieser Farbe werten.

Weg werten
Um einen Weg zu werten, muss die erste und letzte Karte dieses Weges die gleiche Farbe haben und der Weg muss aus aufsteigenden Karten bestehen.
Der kleinste Weg besteht dabei aus zwei Karten und der längste aus 8 Karten.

Dann gibt es Punkte nach folgenden Regeln:
a) Jeweils einen Punkt für jede Karte des Weges
b) Jeweils einen Punkt, wenn der Weg aus lauter gleichfarbigen Karten besteht und mindestens vier Karten lang ist.
c) Einen Extrapunkt, wenn der Weg mit einer 1 beginnt.
d) Einen Extrapunkt, wenn der Weg mit einer 8 endet.

Dabei kann eine Karte Teil mehrerer Wege sein und dadurch öfter in eine Wertung kommen.
Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.
Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, der die meisten unterschiedlichen Farben in seiner Auslage hat.

Kleines Fazit
Arboretum ist ein kleines, aber irgendwie auch gemeines, taktisches Kartenspiel.
Da baut man den schönsten Weg und dann hat ein Spieler die höhere Karte und es gibt keine Punkte.
Das ist in unseren Testrunden öfter vorgekommen und sorgt ordentlich für einen Ärgerfaktor.
Man kann während des Spiels ja immer gut beobachten, was die anderen Spieler für Wege bauen und sich entsprechende Farbkarten behalten.
So lernt man nach den ersten Runden auch, sich nicht nur auf eine oder zwei Farben zu verlassen, sondern baut Mehrfachwege auf.
Mit mehr Spielern wird das Ganze dann noch um einiges spannender, da man überhaupt keine Ahnung mehr hat, wer welche Farben haben könnte.
Dadurch ist Arboretum ein schönes aber fieses Glücks- und Ärgerspiel mit hübschen Illustrationen. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 18:02 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:03)
PlatzhalterSpielidee (2:33)
4 = Spielablauf (3:12)
PlatzhalterSpielende (13:29)
5 = Abspann (17:36)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 866 mal Letzte Änderung am Samstag, 10 Dezember 2016 10:29

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
717