Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 04 Dezember 2016 13:10

Länder toppen!

 

Länder toppen!
Vielen Dank an den Drei Hasen in der Abendsonne Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Drei Hasen in der Abendsonne
 Spieleranzahl   2 bis 6    Autor(en)   Matthias Jünemann
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Lena Kappler
 Spieldauer   ca. 30 - 45 Minuten        
 ASIN   B01M9AMB2L    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Höher oder tiefer? Das ist die Frage, die sich die Spieler bei Länder toppen ständig fragen. Denn die Aufgabe ist es, seine Handkarten, auf denen sechs Angaben zu einem Land stehen, auf seinem Faltstreifen klug anzuordnen. Welche Karte eignet sich, um die größte Fläche oder die höchste Erhebung im Land anzugeben und welche um die niedrigste Lebenserwartung oder die geringste Einwohnerzahl. Wenn alle Spieler ihre Karten verteilt haben, wird Kategorie für Kategorie mit den Mitspielern verglichen und der Gewinner bekommt alle Karten dieser Kategorie. Doch auch hier ist noch nicht Schluss, denn diese Karten müssen auch wieder schlau vor einem abgelegt werden. Auf den allgemeinen Punktestapel oder auf einen Kontinent-Stapel, um meine Mitspieler zu überbieten und als einziger für diesen Kontinent Punkte zu kassieren? 

 

Spielablauf

Aufbau
Jeder Spieler nimmt sich einen Faltstreifen und legt diesen vor sich auf den Tisch. Über und unter dem Streifen muss jeweils Platz für eine Kartenreihe sein. Dann werden die Länder- und Jokerkarten gemischt und je nach Spieleranzahl an die Spieler verteilt. Bei zwei und drei Spielern bekommt jeder Spieler 10 Karten, bei vier und fünf Spielern 8 Karten und bei sechs Spielern 7 Karten auf die Hand. Die restlichen Karten sind der Nachziehstapel für die weiteren Runden und werden vorerst zur Seite gelegt. Dann kann das Spiel auch schon beginnen.

Spielablauf
Je nach Spieleranzahl wird das Spiel unterschiedlich viele Runden lang gespielt. Bei zwei Spielen spielt man zum Beispiel sechs Runden, bei sechs Spielern nur 3. 
Jede Runde läuft dabei nach dem gleichen Schema ab. Die Spieler nehmen ihre Handkarten und schauen sich jetzt die Werte darauf an.
Auf jeder Karte gibt es einen Wert für folgende Kategorien:

- Fläche
- Höchste Erhebung
- Durchschnittliche Jahrestemperatur
- Einwohner
- Lebenserwartung
- Durchschnittliches Bruttoinlandsprodukt

Die Spieler müssen jetzt ihre Karten verdeckt an ihren Faltstreifen anlegen.
Dabei können sie sich entscheiden, ob sie die Karten oben an den Faltstreifen über eine Kategorie legen, oder darunter.
Wenn man eine Karte oben anlegt, dann geht man davon aus, dass man einen sehr hohen Wert hat.
Legt man eine Karte darunter an, so geht man von einem möglichst niedrigen Wert aus.
Mit der Zeit kriegt man dann schon ein gutes Gefühl, welche Werte hoch und welche niedrig sind.
Je nach Spieleranzahl bleiben ein paar Felder leer. Wenn alle Spieler ihre Karten verteilt haben, wird aufgedeckt.

Karten aufdecken und vergleichen
Jetzt beginnt man mit der Karte oben links, also der größten Fläche und macht dann mit der kleinsten Fläche weiter.
Also immer oben, unten von links nach rechts.

Alle Spieler, die an der zu wertenden Stelle eine Karte gelegt haben, drehen diese jetzt um und lesen ihren Wert vor.
War es eine Karte die oben lag, dann bekommt der Spieler mit dem höchsten Wert alle Karten, unten ist es genau andersherum.
Dort bekommt der Spieler alle Karten, der den kleinsten Wert bieten kann. 
Liegt man alleine an einer Stelle, weil alle anderen Spieler dort keine Karte gelegt haben, so bekommt der Spieler seine Karte als Gewinn zurück.

Karten aufteilen
Je nachdem, wieviele Karten man in seinem Stich gewonnen hat, muss man diese jetzt aufteilen.
Dazu gibt es immer zwei Möglichkeiten.

a) Einen allgemeinen Ablagestapel
Die hier liegenden Karten sind zu Spielende immer genau einen Punkt pro Karte wert.

b) Einen Kartenstapel pro Kontinent
Hier sind die Karten nur jeweils einen Punkt wert, wenn man die meisten Karten eines Kontinents besitzt.
Alle anderen Spieler mit weniger Karten dieses Kontinents gehen leer aus.
Gibt es einen Gleichstand, so teilen sich die am Gleichstand beteiligten Spieler die Punkte (aufrunden!).

Hat der Spieler nur eine Karte gewonnen, so darf er sie auf einen beliebigen Stapel legen.
Bei Kontinenten muss diese natürlich immer passend sein.

Hat ein Spieler mehr als eine Karte gewonnen, so muss er immer eine auf den allgemeinen und eine auf einen Kontinentstapel legen.
Alle weiteren Karten darf er wieder frei verteilen.

Joker
Jokerkarten haben keine Werte, nur eine Kontinentzugehörigkeit.
Joker darf man an jede beliebige Stelle in seiner Auslage legen.
Nach dem Aufdecken bekommt der Spieler, der einen Joker ausgelegt hat, diesen sofort wieder und darf ihn auf einen seiner Kontinentstapel passend ablegen.

Neue Runde
Sobald die letzte Karte, kleinstes BIP, gewertet wurde, ist die Runde beendet.
Jetzt werden einfach wieder an jeden Spieler neue Karten ausgeteilt, wie bei Spielbeginn.

Spielende und Schlusswertung
Das Spiel endet, sobald alle Runden gespielt wurden.
Dann kommt es zur Schlusswertung, die man wie folgt erledigt.
Die Spieler gehen Kontinent für Kontinent durch und zählen ihre erspielten Karten.
Nur der Spieler mit den meisten Karten eines Kontinents bekommt dafür dann auch Punkte und zwar einen pro Karte.
Herrscht Gleichstand, so bekommen alle am Gleichstand beteiligten Spieler die Punkte (aufgerundet).

Das macht man für jeden Kontinentstapel und am Schluss zählt jeder Spieler noch seine Karten des eigenen Ablagestapels dazu.
Auch hier ist jede Karte einfach einen Punkt wert. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Schnelles Spiel
Für eine schnelle und einfache Variante machen die Spieler nur einen Stapel mit ihren gewonnenen Karten.
Wer am Ende die meisten Karten gewonnen hat, ist der Sieger des Spiels.

Kleines Fazit
Länder toppen ist ein sehr schönes Spiel für eine schnelle Runde.
Die Regeln sind schnell erklärt und so kann man flott losspielen.
Durch die Mechanik mit dem Ablegen der Karten kommt noch zusätzlich Spannung auf.
Bei uns war es oft so, dass ein Spieler dann um eine Karte die Wertung eines Kontinents gewinnen konnte.
Nebenbei lernt man auch noch einiges über die Länder, was einen netten Zusatznutzen bringt.
Kein Spiel für einen ausgedehnten Spieleabend, aber ein perfektes Spiel zum Einstieg oder als Absacker.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Leider nein
Hersteller-Downloads   Nichts
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 13:42 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:06)
PlatzhalterSpielidee (2:38)
4 = Spielablauf (2:58)
PlatzhalterBeispielrunde (10:41)
5 = Abspann (13:16)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1003 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Dezember 2016 13:16

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
718