Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Dienstag, 04 Oktober 2016 14:42

Hellas

 

Hellas
Vielen Dank an den White Goblin Games Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   White Goblin Games
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Stefan Dorra
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Dennis Lohausen
 Spieldauer   ca. 45 - 60 Minuten        
 ASIN   Nicht gelistet    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Im Jahr 480 vor unserer Zeitrechnung erlebt Hellas seine Blütezeit. Dörfer und Paläste entstehen und wachsen zu großen Städten zusammen. Mächtige Tempelanlagen werden gebaut und für all diese Bauvorhaben benötigt man Marmor. Dieser wird in den Steinbrüchen auf der Insel abgebaut. Die Spieler versuchen die größte Stadt an den Tempeln und Statuen der Insel zu bauen.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird mit der Seite, die der Spieleranzahl entspricht, auf den Tisch gelegt. Die Steinbruch-Plättchen werden verdeckt gemischt und in mehreren Stapeln neben den Spielplan gelegt. Davon werden dann drei Plättchen genommen und verdeckt auf drei beliebige Steinbrüche in Küstennähe gelegt. Dann werden diese drei Steinbrüche aufgedeckt. Der Steinbrucharbeiter wird auf einen beliebigen, freien Steinbruch gestellt. Dies kann in Küstennähe oder auch im Inselinneren sein. Die Säulen, Statuen und Ringe legt man ebenfalls neben den Spielplan. Auch die Marmorsteine (Wert 1) und die Marmorscheiben (Wert 5) kommen neben den Spielplan. Jeder Spieler erhält als Startkapital Marmor im Wert von 10. Nun bekommen die Spieler noch ihr Material. Jeder Spieler nimmt sich einen Sichtschirm und baut diesen zusammen. Dort versteckt man nur die Marmorscheiben und -steine, alles andere muss offen ausliegen. Dann nimmt sich jeder die Häuser, die Plätze und die Paläste in seiner Farbe. Der Siegpunktestein wird auf das runde Feld über der Siegpunkteleiste gelegt. Im Spiel zu zweit nimmt sich jeder noch sechs Aktionswürfel, im Spiel zu dritt sind es vier und im Spiel zu viert sind es drei Aktionswürfel, die jeder bekommt. Dann kann das Spiel beginnen.

Spielziel
Das Ziel des Spiels ist, Häuser an aktive Steinbrüche zu bauen, um Marmor zu gewinnen. Dann baut man mit Hilfe der Paläste die zusammenhängenden Häuser zu einer Stadt aus. Diese sollte dann wieder an viele Tempel und Statuen grenzen, um am Ende des Spiels Punkte zu bekommen. 

Spielablauf
Das Spiel geht über drei Runden. In jeder Runde setzen die Spieler ihre Aktionssteine ein, um Aktionen auszuführen. 
Dies geschieht immer abwechselnd und im Uhrzeigersinn. Haben alle Spieler ihre Aktionssteine genutzt, ist die Runde vorbei und die nächste Runde wird gespielt.
In der dritten Runde bekommen die Spieler dann jeweils einen Aktionsstein weniger, mit dem sie agieren können. Danach folgt die Schlusswertung.

Es gibt verschiedene Felder, auf die die Spieler ihre Aktionssteine setzen können.
Dabei gibt es Felder, die dann für alle Spieler eine Aktion erlauben, egal wer den Aktionsstein eingesetzt hat, und Felder, bei denen nur der Spieler eine Aktion machen darf, der seinen Aktionsstein dort eingesetzt hat. Man darf auch eine Aktion auswählen, die man selber dann nicht ausführt. Sollten aber auch die anderen Spieler die Aktion ausführen dürfen, so dürfen sie es auch in diesem Fall.

Die Aktionen

a) Hausbau
Der Spieler darf eines seiner Häuser auf den Spielplan bauen.
Dabei kostet ein Haus in Küstennähe 1 Marmor, im Inselinneren 2.
Tempel- und Steinbruchfelder dürfen nie bebaut werden!
Sobald der aktive Spieler sein Haus gesetzt und bezahlt hat, sind auch alle anderen Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe und können ein Haus bauen.

b) Haus oder Platz
Die Regeln von a) gelten auch hier. Zusätzlich darf man aber auch einen Platz bauen. Die Kosten sind wie bei einem Haus.
Wenn man möchte, darf man allerdings beides bauen, also ein Haus und einen Platz. Man muss natürlich beides getrennt bezahlen.

c) Palast
Ein Palast kostet in Küstennähe 5 Marmor und im Inselinneren 7. 
Auch hier dürfen die anderen Spieler wieder mitbauen.
Ein Palast erschafft eine Stadt, sobald ein oder mehrere Häuser und Plätze mit ihm verbunden sind.
Am Spielende zählt nur die größte Stadt einen Spielers, es macht also meistens keinen Sinn, mehr als eine oder zwei Städte zu gründen.

d) Steinbruch
Diese Aktion ist ein bisschen komplexer. Hier erhalten alle Spieler Marmor.
Dazu müssen sie aber Häuser an Steinbrüchen haben. Paläste und Plätze bringen hier nichts.
Für jedes Haus an einem aktiven Steinbruch bekommt der Spieler die darauf abgedruckte Menge an Steinen (das ist nicht die Zahl!).
Hat ein Spieler mehrere Häuser an einem Steinbruch, so bekommt er den Marmor auch öfter.

Sobald alle Spieler ihren Marmor bekommen haben, muss der aktive Spieler neue Steinbruch-Plättchen ziehen.
Wenn er ein Steinbruch-Plättchen zieht, mit dessen Wert er ein bereits ausliegendes Steinbruch-Plättchen überbieten kann, so legt er es auf diesen Steinbruch.
Kann er mehrere Werte überbieten, so kann er sich den Steinbruch aussuchen. Dann zieht er das nächste Steinbruch-Plättchen, usw.
Das macht er bis zu vier Mal. Wenn er es schafft, vier Mal den Wert einen Steinbruchs zu erhöhen, so geschieht weiter nichts.

Sollte er aber ein Steinbruch-Plättchen ziehen, dessen Wert kleiner ist, als alle ausliegenden Steinbruchwerte, so endet das Ziehen und es passiert Folgendes:
Der Spieler legt den neuen Steinbruch auf das Feld, auf dem der Steinbrucharbeiter steht. Den Arbeiter stellt er dann auf ein beliebiges, leeres Steinbruchfeld.
Dann dreht er das/die Steinbruch-Plättchen des Steinbruchs auf die Rückseite, der den höchsten Wert hat. Dieser Steinbruch ist erloschen und bringt nichts mehr ein.

Jetzt folgen die Aktionen, die nur für den Spieler gelten, der einen Aktionsstein dort platziert hat.

e) Tempel
Es gibt drei verschiedene Tempelfelder. Die Kosten sind wie folgt:
- 4 Marmor um zwei Säulen zu bauen und einen Ring zu erhalten
- 6 Marmor um drei Säulen zu bauen und einen Ring zu erhalten
- 10 Marmor um fünf Säulen zu bauen und einen Ring zu erhalten

Der Spieler, der die Aktion gewählt und bezahlt hat, muss alle Säulen in beliebigen Tempeln verbauen.
Er darf sich dabei auch aussuchen, wie er die Säulen in den einzelnen Tempeln aufteilen möchte.

Schafft es ein Spieler, die letzte Säule in einen Tempel zu bauen, so erhält er einen Ring extra.

Wichtig: Der Spieler, der als erster seinen Aktionsstein auf eine der drei Tempelaktionen legt, schiebt auch seinen Siegpunktestein zu diesem Aktionsfeld.
Er wird dadurch in der nächsten Runde der neue Startspieler.

f) Statuen
Statuen kosten 7 Marmor und dürfen auf jedem freien Feld im Inselinneren gebaut werden.

g) Marmor
Hier bekommt der Spieler einfach 3 Marmorsteine aus der Bank.

Ende einer Runde
Sobald jeder Spieler seine Aktionssteine gesetzt hat, ist die Runde vorbei. Der Spieler, der als erster eine Tempelaktion gewählt hat, wird der neue Startspieler.
Die Spieler bekommen wieder ihre Aktionssteine zurück und die zweite Runde wird gespielt. 
In der dritten Runde bekommen die Spieler jeweils einen Aktionsstein weniger.

Spielende
Nach der dritten Runde endet das Spiel und es kommt zur Schlusswertung.
Die Spieler erhalten nun Siegpunkte, die sie auf der Siegpunkteleiste fahren.

a) Größte Stadt
Für die größte Stadt bekommt der Spieler je einen Siegpunkt für jedes Gebäude oder jeden Platz, der zu dieser Stadt gehört.
Hat ein Spieler mehrere Städte, die nicht verbunden sind, so zählt eben nur die größte Stadt.

b) Tempel
Für jede Stadt, die an einen Tempel angrenzt, bekommt der Spieler so viele Punkte wie der Tempel Säulen hat.

c) Statuen
Für jede Stadt, die an eine Statue angrenzt, bekommt der Spieler drei Siegpunkte.

d) Ringe
Für jeden Ring bekommt der Spieler zwei Siegpunkte. Hat er insgesamt die meisten Ringe erspielt, bekommt er drei Siegpunkte als Bonus.

e) Marmor
Für jeweils fünf Marmor bekommt der Spieler einen Siegpunkt.

Wer jetzt am meisten Siegpunkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Hellas ist ein sehr schönes Worker-Placement Spiel, dass uns gut gefallen hat.
Die Regeln sind gut geschrieben und durch die vielen Beispiele bleiben keine Fragen offen.
Auch sind die Regeln nicht kompliziert, so dass man schnell losspielen kann.
Das Spielmaterial ist auch sehr hübsch und wertig gestaltet.
Die Spielrunden gehen flott von der Hand und dadurch, dass bei vielen Aktionen alle Spieler etwas machen dürfen, kommt auch keine Langeweile auf.
Taktische Tiefe ist vorhanden und durch den Glücksfaktor bei den Steinbrüchen bleibt die Partie immer unvorhersehbar und spannend.
Hat ein Spieler allerdings immer Pech und verliert seine Steinbrüche, so kann das frustrieren. 
Also am Besten immer an die Steinbrüche bauen, an dem auch andere Spieler hängen, dann ist die Gefahr kleiner, den Steinbruch mutwillig zu verlieren.
Uns hat Hellas sehr viel Spaß gemacht und kommt sicher noch öfter auf den Tisch. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Nicht gelistet
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 27:04 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:36)
PlatzhalterSpielidee (4:52)
4 = Spielablauf (5:16)
PlatzhalterBeispielrunde (16:57)
PlatzhalterSchlusswertung (24:45)
5 = Abspann (26:38)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 
 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1201 mal Letzte Änderung am Dienstag, 04 Oktober 2016 14:46

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721