Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Mittwoch, 28 September 2016 14:06

Mord in der Villa Mafiosa

 

Mord in der Villa Mafiosa
Vielen Dank an den Gmeiner Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Gmeiner Verlag
 Spieleranzahl   Für 8 Spieler (min. 5)    Autor(en)   Michaela Küpper | Marlies Müller
 Empf. Alter   14+    Illustrator(en)   Michaela Küpper | Marlies Müller
 Spieldauer   ab 1,5 Stunden        
 ASIN   B01AYVGPVW    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Ein gemeinsames Essen in der Villa Mafiosa wird von einem Mord überschattet. Wer hat den Saucenpapst Enrico Fratinelli umgebracht? Es kann nur einer der Anwesenden gewesen sein. Lade ein paar Freunde zum Essen ein, um diesen Mordfall zu lösen. Karte für Karte kommen neue Verdächtigungen und Indizien ins Spiel. Hier darf wild kombiniert, spioniert und gestänkert werden und auch das Schlemmen sollte nicht zu kurz kommen. Am Ende wird der Mörder gefasst werden und die Teilnehmer sind dann hoffentlich satt und glücklich.

 

Spielablauf

Vorbereitung
Der Besitzer des Spiels übernimmt die Leitung des Spiels. Er kennt den Mörder von Anfang an und muss die anderen sieben Spieler durch den Abend führen.
Hat man weniger als sieben Spieler zur Verfügung, so können Spieler auch mehrere Charaktere übernehmen. Man braucht aber mindestens fünf Teilnehmer.
Ob man die Rezepte aus dem mitgelieferten Kochbuch für die geladene Mannschaft kocht, ober einfach eine Party-Pizza beim Italiener holt, bleibt dem Gastgeber überlassen.
Als erstes muss sich der Gastgeber die einzelnen Charaktere durchlesen und überlegen, wer von seinen Freunden oder Verwandten diese Rolle am besten spielen könnte.
Diese Person lässt man dann die Einladung, die dem Spiel für jeden der sieben Charaktere beiliegt, zukommen. Wenn man alle Rollen verteilt hat und sich mit den Teilnehmern auf einen gemeinsamen Termin geeinigt hat, kann der Abend auch schon beginnen.

Das Treffen
Die Spieler treffen sich zum ausgemachten Zeitpunkt zu Krimi und Futtern.
Jeder Spieler hat seine Rolle in der Einladung gelesen und sich am besten auch ein bisschen darauf vorbereitet.
Der Gastgeber teilt dann allen Spielern ihre Geheimakte aus. Dort können die Spieler sich Notizen machen, erhalten aber auch noch ein paar Hinweise, die nur sie kennen.
Darum muss die Geheimakte auf jeden Fall geheimgehalten werden. Jeder Spieler erhält jetzt noch einen Satz aus sechs Karten, die zu seinem Charakter gehören.
Die Karten sind durchnummeriert und der Spieler mit der Karte Nummer 1 wird gleich das Spiel eröffnen.
Vorher trägt der Gastgeber noch die Regieanweisungen vor, die den Rahmen des Spiels definieren.

Spielablauf
Der Spieler mit der Karte Nummer 1 beginnt nun also das Spiel.
Auf den Karten stehen immer ein paar Anweisungen und Anregungen, wie man sich verhalten soll.
Der Spieler soll den Inhalt der Karte auf keinen Fall einfach vorlesen!
Er muss die Karte lesen und dann alles aus Sicht seiner Rolle wiedergeben.
Dazu braucht man natürlich auch Spieler, die sich gerne in andere Rollen hineinversetzen können, dann macht das Spiel noch mehr Spaß.
Sobald der Spieler den Inhalt seiner Karte vorgetragen hat, steht am Ende der Karte, welcher Spieler die Karte mit der 2 hat, usw.
So gehen die Spieler Karte für Karte durch, bis alle 48 Karten gespielt wurden. Währenddessen machen sich die Spieler geheim Notizen und überlegen, wer der Mörder sein könnte.
Wann man das Essen ins Spiel einfließen lässt, darf der Gastgeber entscheiden.

Spielende
Am Ende des Spiels wird der Gastgeber den Fall dann auflösen und die Spieler sehen, ob sie den richtigen Gast verdächtigt haben.

Kleines Fazit
Mit den richtigen Leuten kann dieses Spiel unheimlich viel Spaß machen.
Die Karten führen die Spieler durch den Abend und man verrennt sich nicht in eine Sackgasse.
Ob man am Ende den richtigen Gast als Mörder entlarvt hat, ist wieder ein anderes Thema, denn jeder Gast hätte ein passendes Motiv.
Nachdem man den Fall dann einmal gelöst hat, ist für diese Gruppe das Spiel aber erledigt.
Wir fanden keinen Grund, das Spiel mit der gleichen Besetzung ein weiteres Mal zu spielen.
Gut, wenn man mehr Freunde oder Bekannte hat und das Spiel einfach mit einer anderen Gruppe erneut spielen kann.
Sollte man diese Möglichkeit haben, dann sollte man die Einladungen und Geheimakten kopieren, bevor man sie verschickt.
Uns hat das Dinner sehr viel Spaß gemacht und auch die Rezepte aus dem Kochbuch waren schnell und einfach zuzubereiten.
Wir freuen uns schon auf weitere Kriminalfälle aus anderen Ländern, mit anderen Rezepten :) 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Es müssen acht Charaktere mitspielen. Hat man weniger Mitspieler, müssen die Spieler mehrere Rollen übernehmen.
Kann mit jeder Gruppe nur einmal gespielt werden, da der Mörder dann bekannt ist.
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden  
Hersteller-Downloads   Auch nix
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 8:49 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt / Vorbereitung (0:39)
3 = Spielablauf (4:32)
4 = Abspann (8:20)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 739 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 September 2016 14:32

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
717