Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 11 August 2016 12:52

Lichterfest

 

Lichterfest
Vielen Dank an den Pegasus Spiele Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Pegasus Spiele
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Christopher Chung
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Beth Sobel
 Spieldauer   ca. 30 - 45 Minuten        
 ASIN   B01DMAOHUS    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Das jährliche Lichterfest steht kurz bevor. Wie jedes Jahr versuchen die Künstler das schönste Laternen-Arrangement auf dem See rund um den Wassertempel zu erschaffen.
Wer seine See-Plättchen klug anlegt, bekommt wichtige Laternenkarten, die man in Bonuskarten tauschen kann, wenn man bestimmte Sets zusammengesammelt hat.
Aber auch die anderen Spieler gehen beim Anlegen der See-Plättchen nicht leer aus. Wer am Ende die meisten Punkte durch Bonuskarten erspielt hat, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Das Startplättchen wird in die Mitte des Tisches gelegt. Dann werden die See-Plättchen gemischt und je nach Spieleranzahl eine bestimmte Menge davon aus dem Spiel genommen.
Bei zwei Spielern kommen 13 See-Plättchen aus dem Spiel, bei drei Spielern 8 und bei vier Spielern drei. Die restlichen See-Plättchen werden zu einem verdeckten Nachziehstapel aufgetürmt und am Rand der Spielfläche abgelegt. Von diesem Stapel nimmt sich jeder Spieler drei See-Plättchen auf die Hand. Die Boote kommen auch an den Spielfeldrand. Jetzt sortiert man die Laternenkarten nach ihrer Farbe und legt pro Farbe einen Stapel am Rand des Spielfelds ab. Auch von den Laternenkarten müssen je nach Spieleranzahl noch ein paar aus dem Spiel genommen werden. Bei zwei Spielern werden pro Farbe drei Karten entfernt, bei drei Spielern eine. Nun müssen noch die Bonuskarten vorbereitet werden. Je nach Spieleranzahl kommen entweder die Bonuskarten mit den vier roten Punkten bei drei Spielern oder die mit vier und drei roten Punkten bei zwei Spielern aus dem Spiel. Die restlichen Bonuskarten werden nach Farbe sortiert offen in absteigender Reihenfolge an den Spielfeldrand gelegt. Die höchste Karte ist also oben. Die grauen Belohnungskarten legt man einfach neben diese drei Stapel. Bei den ersten Runden kann man jedem Spieler noch eine Übersichtskarte geben. Jetzt bekommt jeder Spieler noch eine Laternenkarte als Startkarte. Die Farbe der Laternenkarte muss der Seite entsprechen, auf die der Spieler beim Startseeplättchen schaut. Es ist also wichtig, dass jeder Spieler auf einer Seite des Startplättchens sitzt. Die Laternenkarten legen die Spieler immer offen vor sich aus. Dann kann es auch schon los gehen.

Spielablauf
In Lichterfest geht es darum, Sets aus bestimmten Laternenkarten zu sammeln, um sie gegen Bonuskarten zu tauschen.
Nur durch die Bonuskarten bekommt man Punkte, durch nichts anderes.
Es beginnt der Spieler, der auf der roten Seite des Startseeplättchen sitzt. Dann geht es im Uhrzeigersinn weiter.
Der Spieler am Zug hat drei Aktionen, die er nacheinander ausführen kann oder bei der letzten muss.
In der ersten Runde kann man nur die dritte Aktion ausführen, da man weder Boote noch genug Laternenkarten hat.
Trotzdem schauen wir uns die Aktionen der Reihe nach an:

1. Zwei Boote abgeben, um eine Laternenkarte auszutauschen (1x pro Zug)
Gibt ein Spieler in dieser Phase zwei seiner Boote in den Vorrat zurück, so darf er sich eine Laternenkarte aussuchen, die er gegen eine beliebige andere Farbe tauschen möchte.

2. Laternenkarten gegen Bonuskarte tauschen (1x pro Zug)
Es gibt drei Sets von Laternenkarten, für die die Spieler Bonuskarten bekommen können.

a) Vier gleichfarbige Laternenkarten
b) Drei Paare an Laternenkarten
c) Von jeder Farbe eine Laternenkarte

Gibt man ein entsprechendes Set ab, so darf man sich die oberste Bonuskarte nehmen und für alle sichtbar zu sich legen.
Die verwendeten Laternenkarten legt man zurück auf die jeweiligen Stapel.

Am Ende dieser Phase muss man überprüfen, ob man 12 oder weniger Laternenkarten vor sich liegen hat.
Hat man mehr als 12 Laternenkarten, so muss man erst eine Bonuskarte erwerben oder Laternenkarten zurückgeben, ohne etwas dafür zu bekommen.

3. Ein See-Plättchen auslegen (1x pro Zug muss man dies machen)
Als letzte Aktion muss man eines seiner drei See-Plättchen, die man auf der Hand hat, an die ausliegenden See-Plättchen anlegen.
Man darf See-Plättchen nicht diagonal anlegen und es ist auch wichtig, mit welcher Farbe man es anlegt.

a) Legt man es so an, dass die Farbe der Seite nicht mit der Farbe der Seite übereinstimmt, an die man das Plättchen anlegt, passiert nichts.
Legt man allerdings zwei oder mehr Farben passend an, so bekommt man pro passende Farbe eine Laternekarte in der passenden Farbe.
Ist zusätzlich auf dem See-Plättchen auch noch ein Symbol abgedruckt, so bekommt man dafür ein Boot.
Ein weiteres Boot bekommt man für jede Seite, die farblich passend angelegt wurde und bei der auf dem bereits ausliegenden See-Plättchen auch ein Symbol ist.
Das Boot bekommt man also auch, wenn man ein See-Plättchen ohne Symbol farblich passend an ein Seeplättchen mit Symbol anlegt.

b) Als Letztes bekommen jetzt alle Spieler noch eine Laternenkarte, solange der Vorrat davon nicht geleert ist.
Hier ist es wieder wichtig, auf welcher Seite die Spieler sitzen. Denn jeder Spieler bekommt eine Laternenkarte in der Farbe,
die beim eben angelegten See-Plättchen zu ihm zeigt.

Dann zieht der Spieler am Zug ein See-Plättchen nach und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Spielende
Das Spiel endet, sobald der Nachziehstapel an See-Plättchen leer ist und alle Spieler ihre See-Plättchen auf der Hand ausgelegt haben.
Wenn der Stapel leer ist, entfällt natürlich das Nachziehen am Ende eines Zuges.
Sobald das letzte See-Plättchen angelegt wurde, kommt jeder Spieler noch genau 1x an die Reihe um Aktion 1 und / oder 2 auszuführen.
Dann werden die Punkte auf den Bonuskarten je Spieler gezählt und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Lichterfest hat einfache Regeln, die in der Anleitung durch ausführliche Beispiele sehr gut erklärt werden.
Ansonsten ist es ein stimmiges Legespiel, das in kleinen und großen Gruppen funktioniert und Spaß macht.
Die Illustrationen sind hübsch und passen gut zum Thema.
Es ist ein eher ruhiges Legespiel, bei dem man einfach aufpassen muss, welche Laternenkarten die Mitspieler durch das Anlegen des See-Plättchens bekommen.
Nachdem die Karten alle offen ausliegen, muss man hierauf immer ein Auge haben und nicht nur stur auf sich schauen.
Nur so kann man die Spieler aktiv ärgern und sie von benötigten Karten ein bisschen länger fernhalten.
Uns hat Lichterfest in jeder Besetzung ganz gut gefallen und findet sicher noch ein paarmal den Weg auf den Spieltisch.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 18:08 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:13)
PlatzhalterSpielidee (5:49)
4 = Spielablauf (6:11)
5 = Abspann (17:43)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 947 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 August 2016 12:59

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
718