Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 18 Juli 2016 13:35

CleptoMania

 

CleptoMania
Vielen Dank an den Subär Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Subär
 Spieleranzahl   1 bis 4    Autor(en)   Christian Herzog
 Empf. Alter   6+    Illustrator(en)   Christian Herzog
 Spieldauer   ca. 10 Minuten        
 ASIN   B01FVSF4BK    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Bei CleptoMania müssen die Spieler wie in Memory gleiche Plättchen finden, um ihren Raubzug erfolgreich zu Ende zu bringen. Doch leider liegt nicht nur Beute verborgen unter den Plättchen, sondern auch Alarm-Plättchen und Handschellen. Deckt man zwei dieser Plättchen auf, hat die Polizei die Spieler geschnappt und das Spiel ist für alle verloren. Zusätzlich ist den Spielern auch noch die Polizei auf den Fersen. Zug um Zug kommt sie ihnen näher und wenn sie nicht rechtzeitig mit ihrem Beutezug fertig werden, werden sie geschnappt. Und dann gibt es auch noch die Tresore für die man erst die Schlüssel finden muss. Nur wenn alle Schätze gefunden wurden, dürfen die Spieler den Tatort über die Ausgangs-Plättchen verlassen und haben das Spiel gewonnen.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Spieler suchen sich einen der vorgegebenen Tatorte aus oder erfinden selber einen und bauen diesen auf. Dazu nehmen sie nur die angegebenen Plättchen, die restlichen Plättchen werden nicht benötigt. Die Plättchen werden verdeckt gut gemischt und dann auf dem Tisch verdeckt verteilt. Der Spielplan kommt auf den Tisch und die Figur des Polizisten wird entsprechend der Tatortvorgabe positioniert. Hierbei kann man sich noch aussuchen, ob man leicht, mittel oder schwer spielen möchte. Dann kann das Spiel auch schon beginnen.

Spielablauf
Der Spieler am Zug dreht zwei der Plättchen um.
Sind auf beiden Plättchen unterschiedliche Bilder zu sehen, so werden die Plättchen einfach wieder verdeckt.
Danach muss die Figur des Polizisten einen Schritt vorwärts bewegt werden und der nächste Spieler ist an der Reihe.
Deckt ein Spieler zwei gleiche Plättchen auf, dann passiert, je nach Art der Plättchen, Folgendes:

a) Schatzplättchen
Deckt ein Spieler zwei gleiche Schatzplättchen auf, so darf er diese an sich nehmen und ist sofort noch einmal an der Reihe.
Solange er gleiche Schätze aufdeckt, ist er weiter an der Reihe. Deckt er zwei unterschiedliche Plättchen auf, dann ist der Zug beendet.
Erst jetzt wird die Figur des Polizisten einen Schritt nach vorne bewegt.

b) Alarm-Plättchen (Alarm oder Handschellen)
Deckt ein Spieler zwei Alarmplättchen auf, endet sofort das Spiel für alle Spieler.
Diese Regel finde ich allerdings zu krass und wir haben sie in den Tatorten immer abgeschwächt.
Probiert es ruhig einmal mit dem ersten Tatort aus. Bei uns war oft plötzlich einfach Schluss, ohne dass man sich dagegen wehren kann.
Die einzige Möglichkeit ein schnelles Ende zu verhindern ist, sobald man ein Alarmplättchen aufgedeckt hat, ein bereits bekanntes, ungefährliches Plättchen aufzudecken.
Wir haben aber auch die Anzahl der Alarmplättchen immer reduziert, um Frust vorzubeugen.

c) Schlüssel und Tresore
Für jeden Tresor gibt es zwei passende Schlüssel, die man zuerst finden muss, bevor man die beiden Tresor-Plättchen nach dem Aufdecken nehmen darf.
Bei einem Tresor sind es sogar vier Schlüssel. Findet man die ersten beiden, so muss man auch den dritten und den vierten noch aufdecken, um die Schlüssel zu bekommen.

d) Sicherheitsraum
Ist der Sicherheitsraum im Spiel, hat man eine effektive Möglichkeit gegen die Alarm-Plättchen. 
Deckt man die beiden Sicherheitsräume auf, so darf man als nächstes ein weiteres Plättchen aufdecken.
Ist dieses ein Alarm, darf man ein weiteres Plättchen aufdecken und ist dies wieder ein Alarm, so darf man beide Alarme entfernen.
Der Spieler am Zug darf so lange Alarme ausschalten, wie er immer zwei Alarmplättchen aufdeckt. 
Erst wenn er keine Alarme mehr findet, werden die Plättchen des Sicherheitsraums wieder verdeckt.
Sie bleiben aber immer im Spiel und werden von keinem Spieler genommen.
Am Ende dieses Zugs bewegt sich ebenfalls die Figur des Polizisten vorwärts.

e) Ausgang
Wenn man alle Schätze eines Tatorts gefunden hat, muss man nur noch zwei Ausgänge aufdecken um den Tatort zu verlassen.
Deckt man zwei Ausgänge auf, obwohl noch Schätze im Spiel sind, muss man die Ausgänge wieder verdecken und weiter nach Schätzen suchen.

Der Spielplan
Auf diesem bewegt sich die Figur des Polizisten vorwärts. Erreicht die Figur während des Spiels die Räuber, so haben die Spieler das Spiel verloren.
Je nach Tatort hat man mehr oder weniger Zeit. Allerdings gibt es für jeden vorgegebenen Tatort auch drei Schwierigkeitsgrade.

Spielende
Das Spiel endet für die Spieler, wenn sie zwei Alarme aufdecken oder die Figur des Polizisten die 0 auf dem Spielplan erreicht.

Kleines Fazit
Die Grundidee von Cleptomania hat uns sehr gut gefallen. 
Was uns allerdings extrem genervt hat, sind die unberechenbaren Alarmplättchen.
Man hat einfach keine Möglichkeit aktiv auf die Alarmplättchen zu reagieren. 
Durch Zufall zwei aufgedeckt und schon ist das Spiel vorbei.
Wenn man dagegen immer nach einem Alarmplättchen ein ungefährliches aufdeckt, geht einem die Zeit aus.
Hier haben wir dann mit Hausregeln gespielt und einige Alarmplättchen entfernt.
Auch sollte man dieses Spiel immer im Team spielen und sich gegenseitig helfen.
Nur so hat man eine Chance gegen die knackige Spielmechanik.
Wenn man mit Kindern spielt, sollte man die Figur des Polizisten weiter hinten platzieren und die Alarmplättchen komplett entfernen.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 11:36 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:34)
3 = Aufbau (1:13)
PlatzhalterSpielidee (2:53)
4 = Spielablauf (3:20)
5 = Abspann (11:11)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1009 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Juli 2016 13:52

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
717