Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 20 Juni 2016 17:31

Kerala

 

Kerala
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2016    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 bis 5    Autor(en)   Kirsten Hiese
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Antje Stephan | Claus Stephan
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B019YZ6L6S    Auszeichnungen   Spiel der Spiele 2016
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Es ist wieder Zeit für das indische Elefanten-Festival in der indischen Provinz Kerala. Durch die Straßen ziehen die bunt geschmückten Elefanten und auch du nimmst am Fest teil.
Dein Ziel ist es, den prächtigsten Festivalplatz mit möglichst vielen Elefantensymbolen zu bauen. Mit einfachen Regeln entsteht hier ein spannender Wettkampf um die größten, zusammenhängenden Farbflächen. Dabei muss einer der beiden Elefanten des Spielers immer auf das neu gelegte Plättchen gehen können. Auch das Überbauen von bereits gelegten Plättchen ist möglich. Doch welches Plättchen man als nächstes zum Verbauen bekommt, bestimmen das Glück und die Mitspieler entscheidend mit.

 

Spielablauf

Aufbau
Jeder Spieler nimmt sich ein Startplättchen in seiner Farbe und legt es vor sich hin. Man muss rund um das Plättchen Platz zum Anbauen lassen. Auf dieses Startplättchen stellt man dann seine beiden Elefanten-Figuren drauf. Je nach Spieleranzahl werden jetzt einige der Legeplättchen aus dem Spiel genommen. Bei zwei Spielern werden 20, bei drei Spielern 10, bei vier Spielern 4 und bei fünf Spielern keine Plättchen entfernt und in die Schachtel zurückgelegt. Allerdings entfernt man nur beliebige Plättchen von Spielerfarben, die NICHT mitspielen. Die restlichen Plättchen kommen dann in den Stoffsack. Den Wertungsblock braucht man erst am Ende des Spiels und legt in erst mal zur Seite. Dann geht es los.

Spielziel
Das Ziel des Spiels ist, gleichfarbige Flächen zu bauen. Das Spiel endet, wenn alle Plättchen aus dem Stoffsack verbaut wurden.
Wichtig dabei ist, dass man nur eine Fläche pro Farbe haben darf. Hat man mehrere Flächen, so zählen am Ende alle, bis auf die wertvollste Fläche, Minuspunkte.
Auch wenn man nicht von jeder Farbe eine Fläche hat, gibt es Minuspunkte. 

Spielablauf
Eine Spielrunde läuft immer wie folgt ab. Der Spieler am Zug zieht so viele Plättchen aus dem Stoffsack, wie Spieler teilnehmen.
Diese Plättchen legt er offen auf den Tisch und sucht sich eines davon aus, das er gerne verbauen möchte.

Um ein Plättchen gültig zu verbauen, muss das Plättchen an ein bereits ausliegendes Plättchen waagerecht oder senkrecht angelegt werden.
Zusätzlich muss sich ein Elefant auf dem Plättchen daneben befinden, der dann auf das neue Plättchen bewegt wird.
War das neu angelegte Plättchen eines mit Elefanten, so passiert nichts weiter. War es eines mit einer Sonderaktion, so darf der Spieler diese jetzt ausführen.
Die Sonderaktionen sind weiter unten erklärt. 

Dann ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe, sich ein Plättchen auszusuchen und anzulegen, usw.
Hat jeder Spieler ein Plättchen genommen, ist die Runde beendet und der linke Nachbar des Startspielers wird der neue Startspieler.
Er zieht wieder Plättchen aus dem Beutel usw. 

Überbauen-Regel
Man darf ein Plättchen auch zum Überbauen benutzen. Dazu legt man das Plättchen einfach über ein bereits ausliegendes Plättchen drüber.
Es gibt kein Limit, wie oft ein Plättchen überbaut werden darf. Aber auch hier muss man mit dem Elefanten auf das Feld ziehen können.
Man darf also nur Felder überbauen, auf dessen Nachbarfeld eine Elefantenfigur steht.

Passen
Möchte man ein Plättchen nicht nehmen, so hat man zweimal im Spiel die Möglichkeit zu passen.
Dazu legt man einfach einen seiner Elefanten auf die Seite und legt das Plättchen in die Schachtel zurück.
Liegen beide Elefanten auf der Seite, so kann man in diesem Spiel nicht mehr passen.
Die Elefanten werden einfach in liegender Position gespielt, das hat ansonsten keine Auswirkung.

Die Plättchen
a) Elefanten-Plättchen
Auf diesen Plättchen sind 1 bis 3 Elefanten-Symbole zu sehen. Diese Symbole geben am Ende des Spiels dann Siegpunkte.

b) Farbiger-Halbkreis
Legt man an dieses Plättchen, auf der Seite mit dem Halbkreis, ein Plättchen in der Farbe des Halbkreises an, so gibt das am Ende des Spiels 5 Punkte extra.

c) Elefant versetzen
Zieht man nach dem Legen auf dieses Plättchen, so darf man sofort eine beliebige Elefantenfigur auf ein anderes Feld seiner Auslage bewegen.

d) Plättchen verschieben
Sobald man seinen Elefanten auf dieses Plättchen zieht, darf man ein Plättchen, bzw. einen Plättchenstapel von einer anderen Stelle beliebig an eine neue Stelle bewegen.

Es gibt nur ein paar kleine Regeln:
- So darf durch das Entfernen eines Plättchens die Fläche nicht in zwei Teile getrennt werden.
- Plättchen, die von vier Seiten umschlossen sind, dürfen auch nicht mehr bewegt werden.

Spielende
Das Spiel endet sofort, wenn der Beutel leer ist.
Dann folgt die Schlusswertung

Schlusswertung
Hierzu kann man nun ein Blatt des Wertungsblocks verwenden.
Als erstes schaut sich jeder Spieler jetzt sein Festivalgelände an.
Hat er von einer Farbe mehr als eine Fläche, dazu zählen auch einzelne Plättchen, so muss er diese jetzt entfernen.
Er darf sich aber aussuchen, welche Fläche er gerne behalten will, natürlich die, die am meisten Punkte wert ist.
Jetzt ist es auch egal, ob durch das Entfernen von Plättchen die Auslage in mehrere Teile zerrissen wird.

Liegt vor dem Spieler dann nur noch von jeder Farbe eine Fläche, werden die entfernten Plättchen gezählt.
Jedes Plättchen gibt zwei Minuspunkte, die man auf dem Block einträgt.
Als nächstes wird geprüft, ob jeder Spieler auch von jeder Farbe eine Fläche hat.
Pro fehlender Farbe gibt es nochmal fünf Minuspunkte. Kommen wir jetzt zu den Pluspunkten.

- Einen Punkt gibt es pro stehendem Elefant
- Pro richtig angeschlossenes Halbkreisplättchen gibt es fünf Punkte
- Jedes Elefantensymbol auf den oben ausliegenden Plättchen gibt entsprechend Punkte.
Plättchen weiter unten in Stapeln geben keine Punkte.

Wer jetzt die meisten Punkte erspielt hat, ist der Gewinner des Spiels.

Kleines Fazit
Schönes Spielmaterial und einfache Regeln zeichnen dieses tolle Legespiel aus.
Man kann Kerala zwar problemlos zu zweit spielen, allerdings macht es mit mehr Spielern auch mehr Spaß. 
Jeder hat schnell verstanden, wie das Spiel funktioniert, aber taktische Möglichkeiten sind durchaus vorhanden.
So spielt zum einen das Glück beim Ziehen neuer Plättchen eine Rolle, sowie die Gunst der Mitspieler, welches Plättchen sie mir übriglassen.
Dadurch kann man auch die anderen Spieler ein bisschen ärgern und selber verzweifeln, wenn einfach kein passendes Plättchen kommt.
Auf jeden Fall muss man gut aufpassen, nicht zu viele Flächen in gleicher Farbe zu bauen.
Die Minuspunkte sind oft ausschlaggebend, wer das Spiel gewinnt und wer verliert. 
Oft ist es besser eine kleinere Festivalfläche zu bauen, die wirklich nur aus einer Fläche pro Farbe besteht, als eine riesige Fläche anzulegen, die man nicht mehr in den Griff bekommt.
Kein abendfüllendes, aber ein sehr schönes Spiel für die ganze Familie, das man immer wieder gerne aus dem Schrank holt.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung | Wertungsblatt
Hersteller-Downloads   Anleitung | Wertungsblatt
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 16:41 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:34)
3 = Aufbau (1:20)
PlatzhalterSpielidee (3:15)
4 = Spielablauf (3:55)
PlatzhalterSpielende (13:06)
5 = Abspann (16:15)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1060 mal Letzte Änderung am Sonntag, 26 Juni 2016 10:38

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
718