Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 29 Februar 2016 14:12

Carcassonne - Über Stock und Stein

 

Carcassonne - Über Stock und Stein
Vielen Dank an den Hans im Glück Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2015    Verlag(e)   Hans im Glück
 Spieleranzahl   2 - 5    Autor(en)   Klaus-Jürgen Wrede
 Empf. Alter   7+    Illustrator(en)   Doris Matthäus
 Spieldauer   ca. 35 Minuten        
 ASIN   B0133QJZG2    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Raus ins Grüne! Genießt die herrliche Landschaft inmitten von Obstbäumen, Getreidefeldern und Sonnenblumen. In dieser Carcassonne-Variante geht es vor allem um das Wandern auf den Wegen und das Sammeln von Obst. Nur ein paar neue Regeln und schon hat man eine kindertaugliche Variante von Carcassonne.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Landschaftsplättchen werden verdeckt gemischt und zu ein paar Stapeln aufgetürmt an den Rand des Spieltisches gelegt. Auch die Wertungstafel, die 50/100-Plättchen und die Erntechips legt man dort in die Nähe. Das Startplättchen, das mit der blauen Rückseite, wird offen in die Mitte des Spieltischs gelegt. Die Spieler nehmen sich dann ihre 5 Meeples und die beiden Ställe in ihrer Farbe. Einen Meeple stellt jeder Spieler auf die 0 der Wertungsleiste und schon kann das Spiel beginnen.

Spielablauf
Wie in jeder Carcassonne-Variante besteht der Zug eines Spielers aus drei Phasen.
1. Phase - Landschaftsplättchen anlegen (muss Aktion)
2. Phase - Einen Meeple oder Stall einsetzen (kann Aktion)
3. Phase - Eine Wertung durchführen (kann Aktion)

Wenn ein Spieler alle drei Phasen durchlaufen hat, ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe.

1. Phase - Landschaftsplättchen anlegen
Der Spieler am Zug nimmt sich ein Landschaftsplättchen von einem der Stapel und legt es an die Auslage an.
Dabei muss mindestens eine Seite mit der Auslage zusammenpassen.
Also Straße an Straße, Acker an Acker oder Wiese an Wiese. 
Es darf keine Straße oder kein Acker einfach durch eine andere Geländeart abgeschnitten werden.

2. Phase - Einen Meeple oder Stall einsetzen (kann Aktion)
Der Spieler am Zug darf jetzt noch einen Meeple oder einen Stall auf das Landschaftsplättchen setzen, das er gerade gelegt hat.

a) Meeple auf dem Weg als Wanderer einsetzen
Setzt man einen Meeple auf einem Weg ein, so ist er ein Wanderer.
Wichtig ist dabei, dass noch kein anderer Meeple auf der gesamten, verbundenen Wegstrecke stehen darf.
Es kann allerdings vorkommen, dass zwei getrennte Wege irgendwann zusammenwachsen. 
Dann können auch plötzlich Meeples von verschiedenen Spielern auf dem Weg stehen.
Wege gehen immer so lange, bis sie an einer Kreuzung oder einem Acker enden.
Solange ein Weg noch nicht abgeschlossen ist, gibt es auch noch keine Wertung.

Meeple wandern lassen
Unter einer bestimmten Voraussetzung kann man seinen Meeple wandern lassen, um sofort Punkte zu bekommen.
Dazu muss man an einen Weg ein neues Landschaftsplättchen mit Weg anlegen, also den Weg verlängern.
Wenn man dann keinen neuen Meeple oder Stall auf dieses Plättchen stellt, kann man stattdessen seinen Wanderer auf diesem Weg bewegen.
Den Wanderer darf man in einer beliebigen Richtung den Weg entlangbewegen, aber er darf keine Kreuzungen überqueren! 
Für jedes Landschaftsplättchen, das der Wanderer betritt, bekommt man sofort einen Punkt auf der Wertungstafel.
Achtung: Wenn man einen Weg geschlossen hat, darf man vorher nicht mehr wandern.

b) Meeple als Bauer auf einen Acker stellen
Stellt man seinen Meeple auf einen Acker, so wird er zum Bauern.
Auch hier gilt wieder die Regel:
Man darf nur auf einem Acker einsetzen, den man gerade angelegt oder vergrößert hat und auf dem Acker darf noch kein anderer Bauer stehen.
Auf einigen Ackerteilen sind Erntechips abgebildet. Diese kommen aber erst bei der Wertung eines Ackers zum Tragen.

c) Stall auf eine Wiese stellen
Möchte der Spieler einen Stall auf ein Wiesenstück des gerade gelegten Landschaftsplättchens legen, so darf er das zwei Mal im Spiel tun.
Einmal gesetzte Ställe gibt es nämlich nicht mehr zurück und sie bringen dann auch erst am Spielende Punkte.
Hier ist es wichtig, dass auf den 8 Landschaftsplättchen, die um eine Wiese herum liegen können, kein anderer Stall stehen darf.
Es zählt also nicht die ganze Wiese als besetzt, wie in anderen Carcassonne-Versionen, sondern nur die 8 Felder um den Stall herum.
Wichtig sind bei der Wertung dann nur die Tiere, die auf den 9 Landschaftsplättchen (inklusive Stall-Plättchen) zu sehen sind.

3. Phase - Eine Wertung durchführen (kann Aktion)
Am Ende des Zuges wird überprüft, ob eine Wertung stattfindet.

a) Wertung für eine geschlossene Straße
Hat man in seiner Runde eine Straße abgeschlossen, dann wird diese jetzt gewertet.
Der Spieler bekommt pro Wegplättchen einen Punkt, der sofort auf der Wertungstafel gezogen wird.
Auch bekommt der Spieler seinen Meeple wieder zurück.
Stehen mehrere Wanderer auf dem Weg, so bekommen alle die gleichen Punkte.

b) Wertung eines geschlossenen Ackers
Sobald ein Acker abgeschlossen wird, gibt es auch hier Punkte.
Für jedes Ackerplättchen bekommen die Spieler, die auf dem Acker stehen 2 Punkte.
Auch hier nehmen die Spieler ihren Meeple wieder an sich.

Erntesymbol
Für jedes Erntesymbol, das sich auf dem Acker befindet, bekommt der Spieler jeweils einen Erntechip dieser Sorte, den er verdeckt vor sich legt.
Man darf sich die Erntechips aber natürlich jederzeit anschauen. Diese bringen dann am Spielende noch einmal Punkte, vor allem, wenn man Sets aus 5 Erntechips gesammelt hat.
Standen mehrere Spieler auf dem Acker, so werden die Erntechips unter den Spielern verteilt.
Der Spieler, der den Acker geschlossen hat, darf sich in diesem Fall den ersten Erntechip aussuchen, dann nehmen sich reihum die anderen Spieler einen Chip, bis alle verteilt sind.
Man kann also auch mehrere Erntechips bekommen.

c) Wertung für einen Stall
Diese Wertung findet erst bei Spielende statt.

Spielende
Das Spiel endet, sobald alle Landschaftsplättchen angelegt wurden.
Jetzt gibt es für die Spieler noch einmal Punkte.

Nicht abgeschlossene Wege und Äcker sind pro Plättchen einen Siegpunkt wert.

Bei den Ställen schaut man sich die 9 Plättchen (inkl. dem Plättchen mit dem Stall) an und zählt die Tiere, die darauf zu sehen sind.
Jedes Tier ist dabei einen Siegpunkt wert.

Dann werden noch die Erntechips in Siegpunkte umgewandelt.
Jeder Erntechip ist einen Punkt wert, ja, auch die Vogelscheuche.
Jetzt überprüft man noch, ob die Spieler Sets aus fünf verschiedenen Erntechips gesammelt haben.
Für jedes Set bekommt der Spieler dann fünf Punkte extra.
Die Vogelscheuche darf als Joker für jeden anderen Erntechip verwendet werden.

Wer jetzt die meisten Punkte erspielen konnte, ist der Sieger des Spiels.

Kleines Fazit
Auch Carcassonne - Über Stock und Stein ist wieder eine nette Variante des bekannten und beliebten Legespiels.
Wir hatten mit diesem Spiel viel Spaß, vor allem, da das Setting für Kinder wie gemacht ist (Tiere!!!) und die Regeln einfach zu verstehen sind.
Die Änderungen gegenüber der anderen Carcassonne-Versionen sind wie immer nicht so großartig.
Die Illustrationen sind aber wieder sehr hübsch und die Qualität der Legeplättchen wie immer super.
Wer schon andere Versionen von Carcassonne besitzt, muss selber wissen, ob er noch eine weitere Version braucht.
Wer noch keine Carcassonne-Version hat und vor allem gerne mit seinen Kindern spielen möchte, der macht hier sicher nichts falsch. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Eine nette Variante für Kinder
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 12:31 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:41)
3 = Aufbau (1:23)
PlatzhalterSpielidee (2:30)
4 = Spielablauf (2:59)
5 = Abspann (12:05)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2016 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1335 mal Letzte Änderung am Montag, 29 Februar 2016 14:14

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719