Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Dienstag, 27 Oktober 2015 10:34

Die Portale von Molthar

 

Die Portale von Molthar
Vielen Dank an den Amigo Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2015    Verlag(e)   Amigo
 Spieleranzahl   2 - 5    Autor(en)   Johannes Schmidauer-König
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Dennis Lohausen
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B00V8L2J7M    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Jahrhunderte lang herrschte Frieden in Molthar. Doch dann zerstörte Ulfried, der Schwarzmagier, das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse. 
Die Dunkelheit zog über das Land und die einzige Hoffnung der Bewohner war eine uralte Prophezeiung. 
Ein Held würde kommen, wenn die Zeit reif ist, um die Welt zu retten. Im Haus eines alten Mannes findet ihr verschiedene Portale. Die Gerüchte hatten also recht. Der Mann war ein Zauberer! Mit Hilfe der Portale bringt ihr durch den Einsatz von Perlenkarten immer mehr Wesen, die man nur aus Geschichten und Märchen kennt, nach Molthar. Und so stärkt ihr eure Macht Zug um Zug, um euch am Ende würdig zu erweisen, Molthar zu befreien.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Stapel mit den Perlenkarten wird gut gemischt. Dann werden vier Perlenkarten offen nebeneinander auf den Tisch gelegt. Die restlichen Perlenkarten bilden einen verdeckten Nachziehstapel, der neben die offenen Karten kommt. Mit den Charakterkarten verfährt man ähnlich. Von ihnen deckt man aber nur zwei Karten auf und legt den restlichen Stapel verdeckt daneben. Die Spieler nehmen sich jeweils ein Portal, das sie vor sich legen. Ein Spieler dreht das Portal so, dass man das Startspielersymbol sieht und los geht´s.

Spielablauf
Der Spieler am Zug hat immer drei Aktionen, die er durchführen darf.
Für die Aktionen gibt es folgende vier Möglichkeiten, die der Spieler auch mehrmals durchführen darf, bis eben die drei Aktionen verbraucht sind.

a) Eine Perlenkarte nehmen
Der Spieler darf entweder eine offene oder die oberste verdeckte Perlenkarte auf die Hand nehmen.
Die Handkarten hält jeder Spieler verdeckt vor seinen Mitspielern. Das Handkartenlimit beträgt 5.
Hat ein Spieler am Ende seiner drei Aktionen mehr als fünf Karten auf der Hand, muss er entsprechend viele Karten abwerfen.
Wurde eine Perlenkarte von den vier offenen Karten genommen, wird die Lücke sofort wieder mit einer Perlenkarte vom Nachziehstapel geschlossen.
Deckt man eine Perlenkarte auf, auf der zwei rote Pfeile zu sehen sind, so muss man die beiden offen ausliegenden Charakterkarten auf den Ablagestapel werfen und zwei neue Charakterkarten aufdecken.

b) Die offenen Perlenkarten ersetzen
Mit dieser Aktion darf der Spieler die vier offen ausliegenden Perlenkarten auf den Ablagestapel werfen und vier neue Perlenkarten offen auslegen.

c) Eine Charakterkarte auf das Portal legen
Der Spieler kann für eine Aktion entweder eine der offenen oder eine verdeckte Charakterkarte vom Stapel nehmen und auf sein Portal legen.
Auf dem Portal ist genau Platz für zwei Charakterkarten. Möchte man eine dritte Charakterkarte erwerben, so muss man vorher eine seiner Charakterkarten vom Portal auf den Ablagestapel werfen. Wird eine Charakterkarte von der offenen Auslage genommen, wird sie sofort durch eine neue Charakterkarte vom Nachziehstapel ersetzt.

d) Einen Charakter aktivieren
Auf jeder Charakterkarte gibt es oben eine Angabe, was man an Perlenkarten ausgeben muss, um den Charakter zu aktivieren.
Hier gibt es die unterschiedlichsten Bedingungen, wie zum Beispiel:

- Perlenkarten mit den Werten 2, 5, 8
- Vier Perlenkarten mit geraden oder ungeraden Zahlen
- Eine Strasse aus drei oder vier Perlenkarten
- Ein Paar, ein Drilling oder ein Vierling aus Perlenkarten
- Karten, die zusammen einen bestimmten Wert überschreiten
- Drei Karten, die genau einen bestimmten Wert erreichen, usw.

Möchte man also zum Beispiel einen Charakter auf seinem Portal aktivieren, der die Anforderung 8866 hat, so muss man zwei Perlenkarten mit dem Wert 8 und zwei mit dem Wert 6 auf der Hand haben und diese dann auf den Ablagestapel werfen. 
Dann nimmt man die Charakterkarte vom Portal, dreht sie um 180 Grad, so dass man die Machtpunkte und die Fähigkeiten der Karte zu sich schauend hat und legt die Karte neben das Portal. 

Fähigkeiten der Charakterkarten
Nachdem man eine Charakterkarte aktiviert hat, muss man noch prüfen, ob die Karte einen sofortigen oder einen andauernden Effekt für den Spieler hat.
Charakterkarten mit einer roten Fläche bringen dem Spieler einmalig einen Effekt, der sofort nach dem Aktivieren ausgeführt wird.
Das sind Dinge wie...
- Sofort drei weitere Aktionen
- Der nachfolgende Spieler bekommt eine Aktion mehr
- Man legt eine Charakterkarte eines Mitspielers von dessen Portal auf den Ablagestapel
- Man schaut sich die Handkarten eines Mitspielers an und nimmt eine davon auf die Hand
- Der Spieler nimmt eine der Perlenkarten, die er gerade zum Aktivieren des Charakters benutzt hat, wieder auf die Hand.

Dann gibt es noch blau hinterlegte Karten. Diese bringen dem Spieler für das restliche Spiel einen Vorteil.
Darunter gibt es Dinge wie...
- Das Handkartenlimit des Spielers steigt von 5 auf 6
- Die Charakterkarte kann immer für einen bestimmten Perlenwert eingesetzt werden.
Man hat also diesen Wert jedes Mal verfügbar, wenn man ihn braucht, ohne eine entsprechende Perlenkarte haben zu müssen.
- Man tauscht zwei Perlenkarten in eine Diamantenkarte
- Der Spieler darf mit einer Diamantenkarte auch den Wert einer Perlenkarte verringern.
- Man hat in seiner Runde immer eine Aktion mehr zur Verfügung, usw.

Blaue Charakterkarten sind also sehr wichtig, vor allem wenn man sie früh im Spiel erwirbt. Allerdings sind sie meistens auch sehr schwierig zu erwerben.

Machtpunkte
Aktivierte Charakterkarten werden immer nebeneinander neben das Portal gelegt, damit man die gelben Machtpunkte jederzeit im Blick hat.

Diamanten
War auf der Charakterkarte noch ein Diamant abgebildet, so darf man sich eine Charakterkarte vom Stapel nehmen, ohne diese umzudrehen.
Man legt also die Diamantseite zu sich. Diese Karte kann man während des Spiels nutzen, um den Wert einer Perlenkarte um 1 zu erhöhen, nicht aber um einen Wert zu verringern.
Nutzt man diese Funktion, muss man die Diamantkarte ebenfalls auf den Ablagestapel der Charakterkarten legen.
Jede Perlenkarte darf auch nur von einer Diamantkarte erhöht werden.

Ende des Zuges
Hat ein Spieler seine drei Aktionen ausgeführt, ist der nächste Spieler an der Reihe.
Vorher prüft man aber noch das Handkartenlimit von fünf.

Spielende
Das Spiel geht in die Endphase, sobald ein Spieler 12 Machtpunkte erspielt hat.
Dann ist jeder Spieler, der in dieser Runde noch nicht dran war, noch an der Reihe und dann wird noch eine komplette Runde gespielt.
Jetzt ist das Spiel vorbei und der Spieler, der jetzt die meisten Machtpunkte erspielen konnte, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Die Portale von Molthar ist ein sehr hübsch gestaltetes Kartenspiel, das bekannte Mechaniken zu einem sehr schönen Kartenspiel für die ganze Familie vereint.
Die Regeln sind eigentlich schnell verstanden, nur die Fülle an Fähigkeiten überfordern einen in der ersten Runde.
Hier muss man sich die Anleitung zur Seite legen, um die Symbole zu deuten.
Nach einer Runde hat man aber die meisten Karten verstanden und dann läuft das Spiel flüssiger ab.
Die Illustrationen sind allesamt genial und auch der Glanzeffekt auf den Karten der ersten Edition macht sich sehr gut.
Uns hat das Spiel zu zweit und zu dritt jedenfalls viel Spaß gemacht.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Erste Auflage mit sehr schönen Glanzeffekten auf den Karten
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 21:40 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:14)
PlatzhalterSpielidee (2:21)
4 = Spielablauf (3:13)
PlatzhalterBeispielrunde (12:44)
5 = Abspann (21:13)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1931 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 Oktober 2015 10:43

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721