Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 31 Dezember 2015 11:14

Drecksause

 

Drecksause


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4     Autor(en)   Gunter Baars
 Empf. Alter   6+    Illustrator(en)   Frank Bebenroth
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B00L16X0A4    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Auf die Plätze, fertig, Los! geht das wilde Schweinerennen über die Wiese. Als Erstes geht es ab in die Matschpfütze und dann immer wieder über die Ziellinie. Denn nur wer matschig über die Ziellinie rast, bekommt ein echtes "Drecksau"-Foto. Also haltet euch fern von den Wasserlöchern, denn die machen euer Schwein wieder eklig sauber. Auch der Bauer muss einmal ordentlich umgerannt werden, um nach sechs erlangten Fotos der Sieger zu sein. Auf geht's! Und immer schön dreckig bleiben!

 

Spielablauf

Aufbau
Vor dem ersten Spiel wird die Drehscheibe zusammengesteckt und in die Mitte der Einlage in der Schachtelunterseite gesteckt. Der Spielplan wird ebenfalls in die Schachtelunterseite gedrückt, aber nicht vergessen, vorher das restliche Spielmaterial aus der Schachtel zu nehmen. Jeder Spieler nimmt sich dann einen leeren Fotorahmen, in den er sechs Fotos mit der schwarz/weiß-Seite nach oben drückt. Das Schwein mit seiner Farbe legt er vor sich und der Besen, mit dem die Schweine angeschoben werden müssen, wird ebenfalls bereitgelegt. Der Bauer kommt in seinen Standfuß und wird in ein beliebiges Matschloch auf dem Spielplan gesteckt. Dann nimmt sich jeder Spieler noch einen Matsch-Marker und dreht in auf die "Sauber"-Seite. Das Rennen kann beginnen!!

Spielablauf
Ein Spieler macht den Startspieler. Er stellt sein Schwein auf die Startlinie und dreht den Drehpfeil.
Dieser gibt jetzt an, wie oft der Spieler sein Schwein mit dem Besen vorwärts schieben darf.
Die Rennstrecke läuft gegen den Uhrzeigersinn, man darf sein Schwein aber auch rückwärts schubsen, um zum Beispiel eine Matschpfütze zu treffen.
Jetzt können folgende Dinge passieren:

a) Das Schwein bleibt auf der Wiese stehen.
Hat der Spieler mehr als eine 1 gedreht, darf er sein Schwein einfach weiterschubsen.
Ansonsten ist der nächste Spieler an der Reihe.

b) Das Schwein rutscht in eine Matschpfütze
Dann dreht der Spieler seinen Matsch-Marker auf die Drecksau-Seite.
Liegt der Marker bereits auf der Drecksau-Seite, passiert nichts.
Das Schwein wird dann an den Rand des Matschlochs gestellt.
Hat der Spieler mehr als eine 1 gedreht, darf er sein Schwein einfach weiterschubsen.
Ansonsten ist der nächste Spieler an der Reihe.

c) Das Schwein rutscht in ein Wasserloch
Dann dreht der Spieler seinen Matsch-Marker auf die Sauber-Seite.
Liegt der Marker bereits auf der Sauber-Seite, passiert nichts.
Das Schwein wird dann an den Rand des Wasserlochs gestellt.
Hat der Spieler mehr als eine 1 gedreht, darf er sein Schwein einfach weiterschubsen.
Ansonsten ist der nächste Spieler an der Reihe.

d) Das Schwein kommt über die Ziellinie
War das Schwein in diesem Moment sauber, passiert nichts, man bekommt KEIN Foto.
War das Schwein allerdings dreckig, so darf man ein Schwarz/Weiß-Foto, außer das des Bauern, auf die farbige Seite drehen.

e) Das Schwein hat den Bauern aus seinem Loch geschubst
Fällt die Figur des Bauern beim Anstupsen mit dem Schwein aus seinem Loch, so darf der Spieler das schwarz-weiß-Foto des Bauern auf die farbige Seite drehen.
Die Figur darf man dann in ein beliebiges Loch stellen. Das Umrempeln des Bauern macht für jeden Spieler nur 1x pro Spiel Sinn.

f) Das Schwein fliegt aus der Schachtel
Hat man das Schwein zu fest angeschoben und fliegt es aus der Schachtel, dann setzt man es wieder auf die Start und Ziellinie und der Zug des Spielers ist beendet, auch wenn er noch Züge zur Verfügung hätte. Zusätzlich muss man seinen Matsch-Marker auf die Sauber-Seite drehen. Strafe muss sein :)

g) Einen Mitspieler über die Zielinie, in ein Matschloch oder ein Wasserloch geschoben
Diese Situationen werden einfach so gehandhabt, als hätte der Spieler selbst sein Schwein in die entsprechende Situation gebracht.

Spielende
Das Spiel endet, sobald ein Spieler alle sechs Fotos auf die farbige Seite gedreht hat.

Kleines Fazit
Drecksause hat nichts außer den Illustrationen mit dem Kartenspiel "Drecksau" zu tun, und das ist gut so.
Drecksause ist nämlich ein ganz eigenständiges Kinderspiel, dass den Kleinen viel Spaß machen kann.
Die Regeln sind sehr einfach und so kann man sofort losspielen. Die Schweine gleiten butterweich über den Spielplan.
Auch Erwachsene können dieses Spiel problemlos mit ihren Kindern spielen und Spaß haben. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinderspiel
Zusätzliche Informationen   Rasantes Geschicklichkeitsspiel 
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht gelistet
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 10:15 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:55)
3 = Aufbau (1:57)
PlatzhalterSpielidee (3:48)
4 = Spielablauf (4:20)
5 = Abspann (9:48)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 970 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 31 Dezember 2015 11:35

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721