Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Dienstag, 13 Oktober 2015 11:23

Auf Teufel komm raus

 

Auf Teufel kommt raus


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2013    Verlag(e)   Zoch
 Spieleranzahl   2 - 6    Autor(en)   Tanja Engel | Sara Engel
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Benedikt Beck
 Spieldauer   ca. 40 Minuten        
 ASIN   B00BBV2D4I    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Wer mit dem Teufel zockt, kann sich schnell die Finger verbrennen. Aber es ist einfach zu verlockend, glühende Kohle in Gold zu verwandeln. So gibt man Runde für Runde eine Wette ab, die aber nur einer der Spieler erfüllen muss, damit man auch zu den Gewinnern gehört. Hat man allerdings zu hoch gewettet, kann man seinen Einsatz natürlich auch verlieren.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Dann werden die schwarzen Kohlestücke alle verdeckt auf den Kessel gelegt und gut gemischt. Jeder Spieler sucht sich eine Spielfigur aus und stellt diese auf das Feld 200 auf der Zählleiste. Zum Schluss nimmt jeder Spieler noch Spielchips im Wert von 200 in der Stückelung 100, 50, 20, 20, 10 verdeckt an sich. Die restlichen Chips kommen neben den Spielplan. Los geht´s.

Spielablauf
Jede Spielrunde besteht aus vier Phasen, die von den Spielern immer gleichzeitig erledigt werden.

1. Die Teufelswette
Jeder Spieler sucht sich geheim aus seinen Chips die Menge aus, die er in dieser Runde setzen möchte.
Die Spieler wetten dabei auf einen Wert, der in der zweiten Phase von irgendeinem Spieler unter den Kohlestücken aufgedeckt werden sollte.
Man muss also nicht selber diesen Wert aufdecken, sondern einfach hoffen und eben wetten, das irgendein Spieler dies schafft.
Hat jeder Spieler Chips mit dem entsprechenden Wert in der Hand, zeigen alle Spieler, was sie gewettet haben und legen ihre gewetteten Chips ein bisschen abseits von den anderen, die sie noch besitzen.

2. Kohle aus dem Feuer holen
In der ersten Runde beginnt irgendein Startspieler damit, Kohlestücke umzudrehen.
Ist auf dem Kohlestück ein Wert abgebildet, so darf der Spieler ein weiteres Kohlestück umdrehen oder auch aufhören, wenn zum Beispiel der Wert, den er gewettet hat, bereits erreicht ist.
Solange er keinen Teufel aufdeckt, darf er ein Kohlestück nach dem anderen aufdecken. 
Auf diese Weise kann er entweder irgendwann selber aufhören, oder er deckt einen Teufel auf.
Dann sind alle Kohlestücke, die er bis jetzt aufgedeckt hat, wertlos. Der Spieler legt sie aber trotzdem bei sich ab.
Mit diesen Kohlestücken darf er dann natürlich nicht an der Wertung teilnehmen, er kann aber trotzdem seine Wette gewinnen, wenn ein anderer Spieler seinen gewetteten Wert aufgedeckt hat.
Auf diese Art deckt jetzt jeder Spieler Kohlestücke auf. Waren alle Spieler an der Reihe, kommt es zum Ermitteln der Gewinne.

3. Gewinne ermitteln
Jetzt wird überprüft, welcher Spieler den höchsten Kohlewert aus dem Feuer geholt hat.
Spieler, die einen Teufel aufgedeckt haben, dürfen dabei nicht mitmachen.
Dann schaut jeder Spieler, ob dieser Wert gleich oder höher seiner Wette ist.

Ist der Wert gleich oder höher seiner gewetteten Chips, so erhält der Spieler seinen Wetteinsatz noch einmal von der Bank ausgezahlt.
Ist der Wert seiner Chips höher als der höchste Wert an aufgedeckten Kohlestücken, so verliert der Spieler seinen Einsatz an die Bank.
Zusätzlich schauen die Spieler jetzt noch, ob der Spieler, der die höchste Wette abgegeben hat, diese gewonnen hat.
Ist dies der Fall, so bekommt dieser Spieler seinen Wetteinsatz sogar noch einmal ausgezahlt.

Beispiel:
Der Wetteinsatz von Spieler Blau ist 140, von Spieler Rot 100.
Spieler Blau deckt einen Teufel auf, Spieler Rot hat Kohlechips im Wert von 150 aufgedeckt.
Somit haben beide Spieler ihre Wette gewonnen. Spieler Blau hat allerdings die höchste Wette abgegeben und auch gewonnen und bekommt darum seinen Wetteinsatz noch einmal ausgezahlt. Spieler Rot bekommt also Chips im Wert von 100 von der Bank und Spieler Blau Chips im Wert von 280. Ihren Einsatz bekommen beide Spieler natürlich auch zurück.

Bonuswertungen
Dann gibt es auch noch zwei Bonuswertungen.
Der Spieler, der den höchsten Wert an Kohlestücken vor sich liegen hat, auch hier darf ein Spieler, der einen Teufel aufgedeckt hat, nicht mitmachen, bekommt einen Chip im Wert von 50. Ebenso der Spieler, der die meisten Kohlechips aus dem Feuer geholt hat. 

4. Spielfigur platzieren
Nun zählt jeder Spieler seine Werte auf den Chips geheim zusammen und stellt dann seine Spielfigur entsprechend auf die Zählleiste.
Dort sind immer nur von - bis Werte zu finden. Hat ein Spieler also zum Beispiel Chips im Wert von 270, dann stellt er seine Figur auf das Feld zwischen 200 und 300.
Somit wissen alle Spieler immer ungefähr wieviele Punkte jeder hat, aber eben nicht genau. 

Der Pakt mit dem Teufel
Diese Option darf nur der Spieler wählen, der auf der Punkteleiste alleine am Ende steht, oder dessen Figur auf dem Feld 0-50 steht.
Wählt ein Spieler für eine Runde diese Option, so gibt er keine Wette mit Chips ab. Stattdessen bekommt er sofort von jedem Spieler, der in Phase 2 einen Teufel aufdeckt, Chips im Wert von 50. Deckt in der laufenden Runde kein Spieler einen Teufel auf, so gibt es auch keine Chips. Kann ein Spieler seine Schulden nicht zahlen, so bekommt der Spieler mit dem Teufelspakt seine Chips im Wert von 50 aus der Bank.

Nächste Runde vorbereiten
Am Ende jeder Runde wird geschaut, ob die verbliebenen Kohlestücke auf dem Spielplan in den inneren Teil, den Kessel passen. 
Ist dies der Fall, so werden alle Kohlestücke, die bei den Spielern liegen, wieder verdeckt auf dem Spielbrett mit eingemischt.
Passen sie nicht hinein, wird die nächste Runde mit den verbliebenen Kohlestücken gespielt.

Spielende
Wenn am Ende einer Runde ein Spieler mindestens Chips im Wert von 1.600 oder mehr besitzt, endet das Spiel.
Gewonnen hat dann der Spieler, der die Chips mit dem höchsten Gesamtwert besitzt.

Kleines Fazit 
Auf Teufel komm raus ist ein nettes Spiel für alle Altersstufen. Ich habe es zusammen mit meiner Tochter getestet und wir hatten unseren Spaß.
Man muss sich allerdings bewusst sein, dass dieses Spiel sehr glückslastig ist und ab und an auch frustig sein kann, wenn man nur noch Teufel aufdeckt.
Aber Spieler mit hoher Frustresistenz, die Spaß am Wetten haben und den Nervenkitzel beim Aufdecken der Kohlestücke miterleben wollen, finden hier ein nettes Spiel.
Die Regeln sind einfach und schnell erklärt und das Spielmaterial, vor allem die Chips sind angenehm schwer (es handelt sich einfach um die bekannten Pokerchips). 
Trotzdem kann man Auf Teufel komm raus nicht oft hintereinander spielen, dazu laufen die Spielrunden zu ähnlich ab.
Aber als Einstimmung für den Brettspielabend ist es ein nettes Zockspiel für Jung und Alt.

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Nur der Mutige kann gewinnen... oder verliert alles, was er hat
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 15:52 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:27)
PlatzhalterSpielidee (2:17)
4 = Spielablauf (2:58)
5 = Abspann (15:26)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1056 mal Letzte Änderung am Dienstag, 13 Oktober 2015 11:45

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719