Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 21 Juni 2015 09:40

Harry Hopper

 

Harry Hopper
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2015    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Florian Nadler
 Empf. Alter   6+    Illustrator(en)   Stefan Lohr
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B00SL4GJL6    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Hüpf! Zwei Grashüpfer haben es auf die Grashalme abgesehen. Doch dabei ist eine Menge Fingerspitzengefühl gefragt. Man muss die Grashüpfer mit einem Druck auf ihre Körper hüpfen lassen und versuchen nur die eigenen Grashalme umzuwerfen. Denn nur wer alle seine eigenen Grashalme umwirft, darf am Ende den begehrten roten Grashalm umspringen und das Spiel für sich entscheiden. 

 

Spielablauf

Aufbau - Variante 1
Der Aufbau des Spiels braucht etwas Platz auf dem Tisch. Hat man den nicht, dann spielt man einfach auf dem Boden.
Die Grashalme werden aus dem Stoffsäckchen genommen. Dann stellt man den roten Grashalm in die Mitte. Im Abstand von mindestens einer Grashüpferlänge kommt jetzt der erste Ring aus Grashalmen um den roten Grashalm herum. Dabei stellt man immer einen hellen Grashalm neben einen dunklen Grashalm, so dass sich ein Kreis aus sechs Grashalmen ergibt. Wieder im Abstand von mindestens einem Grashüpfer stellt man dann die restlichen Grashalme auf, wieder in abwechselnder Farbe und wieder im Kreis. Dann bekommt jeder Spieler oder jedes Team einen Grashüpfer und los geht´s!

Spielablauf - Variante 1
Ein Spieler fängt an und nimmt sich seinen Grashüpfer. Diesen darf er nun an eine beliebige Stelle stellen, aber er sollte einen Mindestabstand von ca. einer halben Armlänge zum Grashalm haben.
Hat man weniger Platz oder spielt man mit kleineren Kindern, so kann man den Abstand natürlich auch verringern. 
Jetzt versucht der Spieler durch Zielen und Herunterdrücken des Körpers des Grashüpfers einen Grashalm in seiner Farbe zu treffen.
Durch seine "gefederten" Füße hüpft der Grashüpfer los, wenn man seinen Körper loslässt.

Nun können vier Dinge passieren:

1. Der Grashüpfer trifft nichts:
Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

2. Der Grashüpfer wirft nur Grashalme in der Farbe des Grashüpfers um:
Der Spieler nimmt sich alle umgefallenen Grashalme in seiner Farbe.

3. Der Grashüpfer wirft auch Grashalme der anderen Farbe um:
Dann werden die fremden Grashalme an den Gegner gegeben.

4. Der Grashüpfer wirft den roten Grashalm um, obwohl noch Grashalme in seiner Farbe herumstehen:
Dann wird der rote Grashalm wieder aufgestellt und der Gegner darf sich einen beliebigen Grashalm seiner Farbe nehmen.

Die Spieler/Teams schnippen nun also abwechselnd ihren Grashüpfer gegen die Grashalme.
Nach dem Schnippen wird der Grashüpfer immer vom Spielfeld genommen und der nächste Spieler ist an der Reihe.
Dabei ist es erlaubt, seinen Grashüpfer immer neu zu positionieren.

Spielende
Hat ein Spieler/Team seinen letzten Grashalm umgeworfen, so muss es noch den roten Grashalm umschnippen, um das Spiel zu gewinnen.

Aufbau - Variante 2
Für diese Variante nimmt man sich die ganze Wohnung als Spielbahn vor.
Man stellt immer zwei Grashalme unterschiedlicher Farbe zusammen auf und baut daraus einen Parkour.
Die einzelnen Stationen sollten dabei mindestens eine Armlänge Abstand zueinander haben.
Wenn man im Hinterkopf behält, dass der Grashüpfer bis zu 40 cm hoch springen kann, so bekommt man schon Ideen, wie man den Parkour spannend gestalten kann.
Baut einfach alles mit ein, was Spaß bringt und eine kleine Herausforderung ist. Einfach nur die Grashalme aufstellen ist langweilig :)
Nutzt Kartons oder Bücher um erhöhte Positionen zu schaffen, spielt unter dem Tisch durch, usw. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Am Ende des Parkours stellt man dann den roten Grashalm auf. 

Spielablauf - Variante 2
Die Spieler starten am gleichen Platz und versuchen nun abwechselnd durch Schnippen des Grashüpfers den ersten Grashalm zu erreichen.
Anders wie bei Variante 1 bleibt der Grashüpfer bei dieser Variante dort stehen, wo er gelandet ist. Er darf wieder auf die Füße gestellt werden, muss aber von seinem Landeplatz aus weiterspringen. Wirft ein Grashüpfer seinen Grashalm um, so nimmt er diesen weg und wendet sich dem nächsten Grashalm zu. Wirft er auch den Grashalm des anderen Spielers um, so stellt er ihn einfach wieder auf. Trifft er nur den Grashalm des anderen Spielers, so stellt er ihn auch wieder auf und muss versuchen, seinen eigenen umzuwerfen, erst dann geht es weiter.
So spielt man sich von Grashalm zu Grashalm durch den Parkour. Es gewinnt der Spieler, der am Ende des Parkours den roten Grashalm als Erster umwirft.

Kleines Fazit
Harry Hopper ist ein cooles Kinderspiel, bei dem aber auch Erwachsene gerne mitspielen dürfen. Gerade in der zweiten Variante macht das Spiel einen Riesenspaß.
Hier kann man wirklich die verrücktesten Parkourstrecken aufbauen und hat so immer neue Herausforderungen. 
Die Grashüpfer sind groß, stabil und lassen sich ganz gut "lenken". Ein bisschen Übung ist allerdings Pflicht, sonst springt der Grashüpfer irgendwohin oder auch gar nicht.
Besonders erwähnen möchte ich noch den Stoffsack, der nur zur Aufbewahrung der Grashalme dient. Ein schöner Bonus für ein tolles Kinderspiel. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung  

Kinderspiel

Zusätzliche Informationen   Beinhaltet zwei Varianten
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 8:16 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:05)
PlatzhalterSpielidee (2:31)
4 = Spielablauf (2:53)
5 = Abspann (7:45)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1280 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 Juni 2015 10:27

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719