Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 22 Januar 2015 15:26

Flash Point - Flammendes Inferno

 

 

Flashpoint
Vielen Dank an den Heidelberger Spieleverlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2012    Verlag(e)   Heidelberger Spieleverlag
 Spieleranzahl   1 - 6    Autor(en)   Kevin Lanzing
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Luis Francisco | George Patsouras | Hrvoje Cop
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B009HFXYOS    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Ein Alarmsignal schallt durch die Rettungszentrale. Sofort machen sich die Feuerwehrmänner auf den Weg zum Einsatzort. Ein Brand in einem Haus und darin könnten sich noch mehrere Personen befinden. Jede Sekunde zählt. Vor Ort verschaffen sich die Spieler einen kurzen Überblick über die Situation und sprechen sich ab, wie sie vorgehen wollen. Dann beginnt der Einsatz gegen die Flammen. Werdet ihr genug Personen retten können, bevor das Haus einstürzt? 

 

Spielablauf

Spielaufbau
Der Spielplan wird für das Einführungsspiel mit der Seite nach oben gelegt, auf der die vier Eingänge ins Haus eingezeichnet sind. Später und auch im fortgeschrittenen Spiel kann man dann auch die andere Seite, bei der es nur zwei Eingänge ins Haus gibt, benutzen. Jeder Spieler nimmt sich eine Spielfigur und eine Übersichtskarte. Bei zwei oder drei Spielern können die Spieler auch jeweils zwei Figuren nehmen, das macht das Spiel leichter. Zu der Figur nehmen sich die Spieler dann auch noch die farblich passende Spielerkarte. Diese ist nur dafür da, damit man nicht vergisst, welche Figuren man spielt. Dann legt man auf jeden Mauerabschnitt mit den beiden eingezeichneten Schadensmarkern darauf eine geschlossene Tür. Die Rauch- / Feuermarker sowie die Schadenzähler, Würfel und die Aktionenmarker legt man neben den Spielplan. Die Brandherdmarker, Fahrzeuge, Heilungen, Spezialistenkarten und Gefahrstoffe braucht man im Einführungsspiel nicht. Jetzt werden noch die Feuer- und die Einsatzmarker auf dem Spielplan verteilt. Im Einführungsspiel sind die Positionen des Feuers und der drei Einsatzmarker in der Anleitung vorgegeben. Im fortgeschrittenen Spiel werden diese Positionen ausgewürfelt. Von den Einsatzmarkern werden noch zwei Personenmarker und ein Fehlalarmmarker aus dem Spiel entfernt. Dann werden die restlichen Marker verdeckt gemischt und wie in der Anleitung angegeben auf dem Spielplan verteilt. Die Feuerwehrmannfiguren der Spieler werden jetzt noch auf die Felder mit den Eingangstüren gestellt und dann geht es los.

Spielablauf
Die Spieler spielen zusammen und im Uhrzeigersinn. Erst wenn ein Spieler die Aktionen seines Feuerwehrmanns erledigt, neue Brände ausgewürfelt und eventuell neue Einsatzmarker ins Spiel gebracht hat, kommt der nächste Spieler an die Reihe. 

Die drei Phasen jedes Spielers sind also wie folgt:
1. Aktionen durchführen
2. Neue Brände auswürfeln
3. Eventuell neue Einsatzmarker ins Spiel bringen

1. Aktionen ausführen
Im Einführungsspiel hat jeder Feuerwehrmann die gleichen Aktionen und dafür 4 Aktionspunkte zur Verfügung.
Im fortgeschrittenen Spiel gibt es dann Spezialisten, die die eine oder andere Aufgabe besser bewältigen können.

a) Bewegen
Die Figur darf waagrecht und senkrecht bewegt werden. Jedes freie Feld (leer oder mit Rauch) kostet dabei eine Bewegung.
Die Bewegung auf und über Felder mit Feuer kostet 2 Aktionspunkte. Ebenso kostet es zwei Aktionspunkte eine gerettete Person auf ein freies Feld zu bewegen. 
Wenn ein Feuerwehrmann also auf ein Feld mit einem Einsatzmarker kommt, so dreht er diesen kostenlos um. Ist er leer, so war es ein Fehlalarm und der Marker kommt aus dem Spiel und zwar auf die Spielfeldablage für gerettete Personen. Ist darauf eine zu rettende Person, so darf er diese jetzt tragen, um sie aus dem Haus zu bringen. Dabei darf er mit einer geretteten Person niemals ein Feld mit Feuer betreten. 

b) Tür öffnen
Für einen Aktionspunkt darf der Spieler eine Tür öffnen oder schließen.

c) Löschen
Das Löschen von einem Rauchmarker kostet eine Aktion. Der Marker wird dann vom Spielplan entfernt.
Möchte man ein Feuer löschen, so kostet das zwei Aktionspunkte. Um ein Feuer in einen Rauch umzuwandeln muss man auch einen Aktionspunkt bezahlen.

d) Wand einschlagen
Ist keine Tür in der Nähe, aber hinter einer Mauer eine Person in akuter Gefahr, so darf der Feuerwehrmann auch die Wand mit seiner Axt einschlagen.
Eine Wand hält immer zwei Axtschläge aus und jeder Schlag kostet zwei Aktionspunkte. Nach jedem Schlag kommt ein Schadensmarker auf die Wand. Liegen dort dann zwei Marker, so kann der Spieler durch die Wand gehen. Aber Vorsicht! Sind alle Schadenszähler auf dem Spielplan verbaut, stürzt das Gebäude ein und die Spieler haben verloren.

Das sind auch schon die Aktionen der Spieler. Nutzt ein Spieler nicht alle seine Aktionspunkte, so erhält er pro nicht genutztem Punkt einen grünen Aktionenmarker.
Diesen darf er in den nächsten Runden als zusätziche Aktion einsetzen. Allerdings darf kein Spieler mehr als vier Aktionenmarker besitzen.

2. Neue Brände auswürfeln
Nachdem ein Spieler seine Aktionen ausgeführt hat, muss er schauen, ob sich das Feuer ausbreitet. Dazu nimmt er beide Würfel und würfelt.
Der gesamte Spielplan ist dabei in ein Raster aus sechs roten Zeilen (Sechsseitiger Würfel) und acht schwarzen Spalten (schwarzer Würfel) eingeteilt.
Würfelt man also mit beiden Würfeln eine  2 (rot) und 5 (schwarz) kann man so einfach das entsprechende Feld heraussuchen.

Beim Auswürfeln von neuen Bränden kann Folgendes passieren:

a) Es wird ein leeres Feld gewürfelt, an dem auch kein Feld mit Feuer angrenzt.
Dann wird auf das Feld einfach nur ein Rauchmarker gelegt.

b) Es wird ein Feld gewürfelt, auf dem bereits ein Rauchmarker liegt.
Dann entzündet sich der Rauch und wird auf die Feuerseite umgedreht.

c) Es wird ein Feld gewürfelt, das waagrecht oder senkrecht an ein Feuer angrenzt.
Der Rauch entzündet sich sofort und wird zum Feuermarker.

d) Es wird ein Feld gewürfelt, auf dem bereits ein Feuermarker liegt.
Es kommt zur Explosion!

Explosion
Das Feuer breitet sich jetzt noch weiter aus. Wiederum kommt es darauf an, was auf den Feldern daneben für Marker liegen.

a) Freies Feld: Hier kommt ein neuer Feuermarker drauf.
b) Rauch: Aus dem Rauch wird Feuer
c) Wand: Auf die Wand kommt ein Schadensmarker. Liegen auf der Wand bereits zwei Schadensmarker, so gilt sie als zerstört und die Explosion geht durch die Wand auf das nächste Feld.
d) Geschlossene Tür: Der Türmarker wird aus dem Spiel entfernt. Die Tür ist zerstört und gilt als offener Durchgang.
e) Feuer: Liegt auf dem Feld daneben ein Feuermarker, so kommt es zu einer Druckwelle.
Hier muss man einfach den letzten Feuermarker in der Richtung suchen und dann wie oben verfahren.

Zum Abschluss wird noch geschaut, ob jetzt irgendwo Rauch neben Feuer liegt. Dann wird der Rauch auch zu Feuer.
Liegt ein Einsatzmarker im Feuer, so kommt dieser Marker auf den Spielplanbereich für Opfer.

Steht ein Feuerwehrmann jetzt noch auf einem Feld mit Feuer, so wird er zu Boden geworfen und muss das Haus verlassen.
Die Figur wird auf das nächste Rettungswagenfeld gestellt, von dem aus er das nächste Mal, wenn er wieder an der Reihe ist, neu starten muss. 

3. Eventuell neue Einsatzmarker ins Spiel bringen 
Sind am Ende des Zuges weniger als drei Einsatzmarker auf dem Spielplan, so würfelt der Spieler noch so viele Einsatzmarker aus, bis wieder drei auf dem Spielplan liegen.
Würfelt er dabei ein Feld mit Feuer oder Rauch,  so wird das Feuer / der Rauch entfernt und der Einsatzmarker kommt statt dessen auf das Feld.

Jetzt ist der nächste Spieler an der Reihe.

Spielende
Das Spiel endet auf verschiedene Weise:

Die Spieler haben gewonnen, wenn sie es schaffen sieben Personen aus dem Haus zu retten.

Die Spieler haben verloren, wenn ...
... der letzte Schadensmarker auf eine Wand gelegt wurde. Dann stürzt das Haus ein.
... vier oder mehr Personen gestorben sind.

Fortgeschrittenes Spiel
Diese Variante kann zusätzlich noch in drei Schwierigkeitsstufen gespielt werden: Rekrut, Veteran und Held.
Je nach Wahl kommen am Anfang mehr Feuer und Gefahrstoffe ins Spiel. Im fortgeschrittenen Spiel ändern sich zusätzlich ein paar Dinge.

1. Das Feuer wird nicht mehr vorgegeben, sondern zufällig ins Haus gewürfelt, und zwar als Explosionen, die sich entsprechend den Regeln ausbreiten. Hier gibt es für jede Explosion besondere Regeln, die in der Anleitung beschrieben sind.

2. Es werden entsprechend dem Schwierigkeitsgrad Gefahrstoffe auf den Spielplan gewürfelt.

3. Jeder Spieler darf sich einen Spezialisten aussuchen und zu sich legen.

4. Zusätzlich werden Brandherdmarker auf dem Spielplan verteilt und 6 bzw. in der Heldenstufe 12 Brandherdmarker auf die Felder auf dem Spielplan gelegt. Diese können dann während des Spiels noch ins Spiel kommen. 

5. Der Krankenwagen und der Löschzug werden auf zwei Felder neben dem Gebäude gestellt, das sich die Spieler aussuchen.

Zusatzregeln kurz erklärt
a) Die Spieler haben zwei zusätzlich Aktionen. Für jeweils zwei Aktionspunkte können sie den Spezialisten wechseln oder ein Fahrzeug fahren.

b) Mit dem Löschzug kann ein Spieler einen großen Brandherd von außen bekämpfen. Dabei zielt er auf einen Quadranten in dem allerdings kein Feuerwehrmann stehen darf.
Dann wird gewürfelt, wo im Quadranten das Wasser auftrifft und von dort aus dann senkrecht und waagrecht angrenzende Felder mit löscht.

c) Tritt beim Ausbreiten des Feuers ein Feuer auf einen Gefahrstoffmarker, so kommt es dort zu einer weiteren Explosion.
Gefahrstoffe können allerdings auch von den Feuerwehrleuten, wie Personen, getragen werden.

d) Brandherde sind kleine Marker, die nie wieder vom Spielplan verschwinden. Würfelt man beim Ausbreiten des Feuers ein Feld mit einem Brandherdmarker, so muss man nach dem Abhandeln des Feldes noch einmal würfeln. Auch hierbei kann man natürlich wieder einen Brandherdmarker treffen und so weiter. Erst wenn man ein Feld ohne Brandherdmarker würfelt ist nach dem Abhandeln dieses Feldes erstmal Ruhe. Allerdings kommt auf dieses letzte Feld dann ein neuer Brandherdmarker drauf. 

e) Beim Einsetzen von neuen Einsatzmarkern wird kein Feuer entfernt, wenn ein solches Feld gewürfelt wird, sondern der Marker auf ein anderes Feld gesetzt.
Dazu verfolgt man die auf dem Spielplan aufgedruckten Pfeile. Stößt man auf ein leeres Feld, so legt man den Einsatzmarker dort ab. Findet man auch entlang der Pfeile kein freies Feld, so wird neu gewürfelt. 

Die restlichen Regeln, auch zum Thema Spielende, bleiben die gleichen.

Kleines Fazit
Flashpoint ist ein tolles kooperatives Spiel für die ganze Familie. Die Regeln des Einführungsspiels sind nicht schwer zu verstehen und auch die fortgeschrittenen Regeln hat man nach ein paar Runden verstanden, ohne dass man ständig nachblättern muss, wo denn wann ein Brandherd hin muss. Das Problem hatten wir am Anfang :) Gut ist auch, dass es keinen zeitlichen Druck gibt, sondern man sich in Ruhe mit den Mitspielern absprechen kann. So bekommt das ganze Spiel eine besondere, gemeinschaftliche, aber auch taktische Note, auch wenn mit dem Auswürfeln neuer Brände eine unberechenbare Komponente ins Spiel kommt. Aber sonst wäre es ja auch langweilig. Das Spielmaterial ist zur alten Version fast gleich geblieben, nur die Spielfiguren sind jetzt viel hübscher und auch die Schadensmarker sind größer und massiver geworden. Uns hat Flashpoint mit seinem erwachsenen Szenario jedenfalls sehr gut gefallen und es kommen sicher in nächster Zeit noch ein paar der Erweiterungen dazu.

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Mit zwei Varianten für Einsteiger und Fortgeschrittene
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Das nächste Level | Großstadtbauten | Extreme Danger (engl.) | 2nd Story (engl.) | Urban Structures (engl.) 
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 39:29 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:39)
3 = Aufbau (2:14)
PlatzhalterSpielidee (5:48)
4 = Spielablauf (6:37)
PlatzhalterFeuer ausbreiten (12:35)
PlatzhalterBeispielrunde (18:16)
Platzhalter
Das fortgeschrittene Spiel (25:47)
5 = Abspann (38:44)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2109 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Januar 2015 17:21

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
721