Donnerstag, 16 April 2015 13:13

Drunter & Drüber

 

 

Drunter & Drüber


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   1991    Verlag(e)   Hans im Glück
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Klaus Teuber
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Franz Vohwinkel
 Spieldauer   ca. 30 - 45 Minuten        
 ASIN   B00023PDX4    Auszeichnungen   Spiel des Jahres 1991
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Die Schildbürger haben mal wieder nichts Gutes im Sinn. Sie möchten die berühmteste Stadt erbauen und dazu kommen ihnen die wirrsten Ideen. Als die Stadt dann fertig gebaut ist, merken sie, dass sie die Strassen, Festungsmauern und Wasserwege vergessen haben. Und hier kommen die Spieler zum Zug. Jeder hat einen geheimen Auftrag, welche Gebäudeart für ihn am Ende des Spiels Punkte bringen wird. Mit diesem Wissen bauen die Spieler jetzt Wasserwege, Festungsmauern und Strassen zwischen und über die Gebäude der Stadt. Sollte allerdings ein Klohäuschen im Weg stehen, so muss über den Bau des Weges oder der Mauer abgestimmt werden. Wenn nichts mehr gebaut werden kann, wird abgerechnet. Wer jetzt noch die meisten Punkte mit seinen unverbauten Gebäuden machen kann, gewinnt.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan kommt in die Mitte des Tisches. Dann wird auf jede der Ecken jeweils eine Bautruppfigur gestellt. Die Plättchen mit den Strassen, Mauern und Wasserwegen werden verdeckt gemischt und an die Spieler zu gleichen Teilen verteilt. Diese haben drei unterschiedliche Längen und drei Arten (Strasse, Mauer, Fluss) nach denen sie jeder Spieler vor sich sortiert. Dann werden die Gebäudekarten gemischt und jeweils eine verdeckt an die Spieler ausgeteilt. Die Karte schaut sich jeder Spieler an, denn dies ist die Gebäudeart, die ihm am Ende des Spiels Punkte bringen wird. Jetzt erhält jeder Spieler noch einen Satz Abstimmungskarten, dann geht es los.

Spielablauf
Der Spieler am Zug nimmt sich eines seiner Plättchen und legt es am Anfang an die entsprechende Ecke an. Es gibt jeweils eine Ecke mit Strasse und Wasserweg und zwei Ecken mit Festungsmauern. Jedes Eckfeld hat zwei Ausgänge an die man anlegen darf. Angelegt wird immer so, dass die kleine Figur auf dem Plättchen, das man anlegen möchte, immer an das bereits liegende Teil anliegen muss. Bei den Einerplättchen gibt es diese Markierung natürlich nicht, die kann man anlegen wie man möchte. Dann wird die Bautrupp-Figur ans Ende des eben gelegten Plättchens gezogen und der nächste Spieler ist an der Reihe. Grundsätzlich besteht immer Zugzwang. So entstehen mit der Zeit vier voneinander unabhängige Strecken, an denen gebaut werden kann. 

Hier noch einmal die Bauregeln:
- Ein Plättchen darf nur an einen Weg der gleichen Art angebaut werden.
- Das Plättchen muss in das Raster auf dem Spielplan passen.
- Das kleine Symbol auf dem Plättchen muss immer an ein bereits anliegendes Teil angelegt werden.
- Der Bautrupp kommt immer auf das letzte Feld des angelegten Plättchens.
- Endet ein Weg an einem anderen Teil mit einer Brücke, so darf man auf der anderen Seite der Brücke weiterbauen.
- Kann ein Bautrupp sich von seinem Feld nicht mehr bewegen, da er rundherum eingebaut ist, so kommt er aus dem Spiel.
- Sind alle Bautrupps aus dem Spiel, endet das Spiel und es kommt zur Wertung.
- Möchte man ein Toilettenhäuschen überbauen, kommt es zur Abstimmung.

Die Abstimmung
Sobald ein Spieler mit seinem Geländeplättchen ein Toilettenhäuschen überbauen möchte, kommt es zur Abstimmung.
Dafür hat jeder Spieler einen Satz Abstimmungskarten erhalten. Darauf findet man:

3x Ja-Stimmen mit unterschiedlichem Wert
3x Nein-Stimmen mit unterschiedlichem Wert
1x Jeeiin
1x ??

Jeder Spieler sucht sich jetzt verdeckt aus seinen Karten diejenigen heraus, die er für diese Abstimmung verwenden möchte.
Je nach Anzahl der A's bei den Ja-Karten oder E's bei den Nein-Karten ist die Karte entsprechend viel Wert.
Die Ja-Karte also eine Stimme, die JAAA!!-Karte drei Stimmen, usw.

Die JEEIIN-Karte ist entweder zwei Ja-Stimmen oder zwei Nein-Stimmen wert.
Dies darf sich der Spieler heraussuchen, sobald die Abstimmkarten aufgedeckt wurden.

Die ?-Karte steht für "Ist mir egal" und ist keine Stimme wert.

Alle Karten, die für eine Abstimmung verwendet wurden, kommen auf den Ablagestapel. 
Man muss sich also gut überlegen, wann man seine Karten einsetzt und wieviele.

Sobald jeder Spieler sich für seine Abstimmkarten entschieden hat, werden diese umgedreht.
Gibt es jetzt mehr Ja- als Nein-Stimmen, so darf der Spieler das Plättchen legen, ansonsten muss er es zurücknehmen und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Spielende
Sobald man keine Plättchen mehr legen kann, also alle Bautruppen vom Spielplan genommen wurden, endet das Spiel.
Jetzt drehen alle Spieler ihre geheime Karte um und zählen die Punkte auf den entsprechenden Häusern zusammen, die nicht überbaut wurden.
Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, der noch am meisten Abstimmungskarten besitzt.

Profi-Variante
Hier bleiben alle Regeln gleich, nur werden am Anfang die Aufgabenkarten von einem anderen Stapel verteilt.
In diesem Stapel gibt es dann 10 Karten (6 Gebäude und 4 Spezialziele). Jeder Spieler erhält zwei Karten und legt diese vor sich aus.

Sobald die erste Strecke nicht mehr weitergebaut werden kann, muss sich jeder Spieler für eine der beiden Aufgaben entscheiden, die ihm am Ende des Spiels Punkte bringen soll.
Sollte es in dieser Variante einen Gleichstand geben, so wird geprüft, wer mit seiner zweiten Karte die meisten Punkte gemacht hat.

Kleines Fazit
Drunter & Drüber ist jetzt 24 Jahre alt, macht aber immer noch Spaß. Es ist ein einfaches Legespiel ohne komplizierte Regeln, das schnell von der Hand geht. Die Wartezeiten für die Spieler sind kurz und ab drei Spielern kommt auch bei den Abstimmungen Spaß auf. Bei zwei Spielern kommt dieses Feature nicht so gut zur Geltung. Das Spielmaterial ist auch nach so langer Zeit noch tadellos. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Nettes Legespiel mit zwei Varianten
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 21:43 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:46)
3 = Aufbau (1:34)
PlatzhalterSpielidee (3:57)
4 = Spielablauf (8:19)
PlatzhalterProfi-Variante (17:09)
Platzhalter
Ende der Geschichte (19:23)
5 = Abspann (21:12)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2015 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2201 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 April 2015 14:03

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
719